SX4, Swift und Kizashi: Werkstattaufenthalt für 6.400 Suzuki

U.a. 824 Suzuki Kizashi werden derzeit in Deutschland in die Vertragswerkstätten beordert.
© Foto: Suzuki

Wegen Problemen mit dem Außenspiegel bzw. mit dem Nebenaggregat-Riemen holen die Japaner Fahrzeuge der Baujahre 2007 bis 2010 in die Vertragsbetriebe. Es handele sich um Service- nicht um Rückrufaktionen, betonte der Importeur.


Datum:
11.02.2011

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Suzuki beordert derzeit in Deutschland rund 6.400 Einheiten der Modellreihen Swift, SX4 und Kizashi in die Vertragswerkstätten. Wie ein Sprecher der Suzuki International Europe GmbH betonte, handelt es sich bei den Problemen mit dem Außenspiegel bzw. mit dem Nebenaggregat-Riemen nicht um sicherheitsrelevante Rückrufe, sondern um Serviceaktionen ohne Einbindung des Kraftfahrt-Bundesamts. 4.893 offiziell nach Deutschland importierte SX4 und 675 Fahrzeuge der dritten Swift-Generation (Typen GY, MZ und EZ), produziert zwischen 2007 und 2010 in Japan und Ungarn, müssen zu einem ca. 40-minütigen Stopp in die Vertragswerkstatt. "Bei den betroffenen Fahrzeugen können sich aufgrund nicht ausreichender Schraubensicherungsmittel die Befestigungsschrauben der Außenspiegel nach und nach lösen", erklärte der Sprecher. Die Schrauben werden ausgetauscht. Bei 824 in Deutschland zugelassenen und zwischen Oktober 2009 und Oktober 2010 produzierten Kizashi-Modellen wird der Nebenaggregat-Riemen im Rahmen einer ca. einstündigen Kundendienstmaßnahme gewechselt. "Durch eine unzureichende Funktion des Spanners für den Nebenaggregat-Riemen ist es möglich, das der Antriebsriemen von der Spannrolle abrutscht und das Ladesystem für die Batterie (Lichtmaschine), der Kühlmittelkreislauf und die Klimaanlage ausfallen", so der Sprecher. Alle Arbeiten seien für den Kunden kostenlos. (ng)

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.