Serviceaktion: Fensterheber-Probleme beim Golf VI

Kalt werden könnte es manchem Golf-Fahrer, wenn sich das vordere Seitenfenster nicht mehr schließen lässt.
© Foto: Volkswagen

Nicht Rückruf, sondern "Serviceaktion mit aktiver Kundenansprache" nennt VW eine Maßnahme, bei der Probleme mit den elektrischen Fensterhebern beim Golf VI beseitigt werden. 11.500 Fahrzeuge müssen allein in Deutschland in die Vertragswerkstätten.


Datum:
13.05.2009

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Nicht im Rahmen eines Rückrufs, sondern einer "Serviceaktion mit aktiver Kundenansprache" holt Volkswagen in Deutschland derzeit ca. 11.500 Golf VI in die Vertragswerkstätten. "An den Fahrzeugen kann es aufgrund unzureichender Vernietung der Lagerbolzen für die Umlenkrollen zu Funktionsstörungen der elektrischen Fensterheber kommen", erklärte ein VW-Sprecher gegenüber asp-Online. Konkret: Abgesenkte Scheiben können evtl. nicht mehr hochgefahren werden. Weltweit betrifft das Problem etwa 40.000 Golf VI, die zwischen der 41. und 46. Kalenderwoche 2008 produziert wurden. In der Werkstatt wird zunächst überprüft, welcher Hersteller den Türaggregatträger zugeliefert hat, da nur einer von der Aktion betroffen ist. Bei Bedarf werden die Träger vorne rechts und links getauscht, wofür ca. zwei Stunden vorgesehen sind. Die Aktion sei für Kunden kostenlos, betonte der VW-Sprecher. Bearbeitete Fahrzeuge würden mit einem Aufkleber im Kofferraum mit der Serviceaktionsnummer 57C8 markiert. (ng)

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Distriktmanager (m/w/d)

Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.