Pirelli-Rückruf: Reifentausch bei weltweit 3.000 Ferrari

Neue Hinterreifen benötigen 378 in Deutschland zugelassene Ferrari 430 Scuderia.
© Foto: Ferrari

Seit Anfang August müssen 3.025 Einheiten der Modellreihen Ferrari 430 Scuderia und Ferrari 430 Scuderia Spider 16 M in die Vertragswerkstätten, darunter 378 in Deutschland. Beim Pirelli-Reifen "P Zero Corsa" droht ein plötzlicher Druckverlust bei konstanten Geschwindigkeiten jenseits der 300 km/h-Marke.


Datum:
11.09.2009

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Ein vergangene Woche von zahlreichen Medien gemeldeter Rückruf von Pirelli-Reifen in den USA betrifft eigentlich Ferrari – und zwar weltweit. Konkret müssen seit Anfang August 3.025 Einheiten der Modellreihen Ferrari 430 Scuderia und Ferrari 430 Scuderia Spider 16 M in die Vertragswerkstätten, darunter 378 in Deutschland. Grund ist ein möglicher plötzlicher Druckverlust während der Fahrt bei hoher Geschwindigkeit. Sportwagen, die zwischen Juni 2007 und Juli 2009 produziert wurden (FIN-Bereich 155217 – 170213), sind an der Hinterachse mit dem problematischen Reifen "P Zero Corsa" (285 / 35 ZR 19) ausgestattet. "Bei Reifen mit der Markierung 'XB' kann es bei einer Geschwindigkeit um die 300 km/h zur Ablösung von kleinen Teilen aus der Lauffläche kommen, wenn die beiden oben benannten Fahrzeugtypen über einen langen Zeitraum hinweg mit dieser extrem hohen Geschwindigkeit gefahren werden", sagte eine Sprecherin von Pirelli gegenüber asp-Online. Die Reifen würden in den Ferrari Service Centern kostenfrei ersetzt, erklärte die Sprecherin weiter. "Die Dauer des Werkstattaufenthalts entspricht der eines Reifenwechsels, also ca. ein bis zwei Stunden." Fahrzeughalter bekommen ihre "XB"-markierten durch "XT"-markierte Reifen ersetzt. Weitere Fabrikate oder Reifenhändler scheinen von dem Rückruf nicht betroffen zu sein. Die Reifen seien in der Erstausrüstung nur bei Ferrari zum Einsatz gekommen, betonte die Pirelli-Sprecherin. "Keiner unserer anderen Kunden hat diese Reifen homologiert, da es sich hierbei um eine Ferrari-Version handelt. Alle Händler, die diese speziellen OE-Reifen für ihre Ferrari-Kunden bevorratet hatten, wurden hierüber bereits im August informiert und auf Lager liegende Reifen wurden ersetzt". (ng) Sie wollen möglichst schnell über Rückrufe und Serviceaktionen informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren speziellen Rückrufticker über unseren RSS-Service oder werden Sie "Follower" bei http://twitter.com/autoserviceprax

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Distriktmanager (m/w/d)

Schleswig-Holstein/Mecklenburg-Vorpommern

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.