Honda: Motorradsparte ruft zwei Maschinen zurück

193 Honda Deauville müssen in Deutschland in die Werkstatt.
© Foto: Honda

Die Motorradsparte hat derzeit zwei Rückrufe abzuarbeiten. Bei 193 Maschinen des Typs Deauville muss der Neigungswinkelsensor überprüft werden. Bei 632 CB 1000 kann ein Teil der Rücklichteinheit ausfallen.


Datum:
02.12.2008

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren


Die Motorradsparte von Honda hat derzeit zwei Rückrufe abzuarbeiten. Wie ein Sprecher der Honda Motor Europe (North) GmbH mitteilte, wird derzeit in Deutschland bei 193 Maschinen vom Typ Deauville (mit und ohne ABS) aus dem Modelljahr 2008 die Halterung des Neigungswinkelsensors überprüft und ggf. korrigiert. Betroffen sind folgende FIN-Reihen: VTMRC52A*8E020001 - VTMRC52A*8E020360 VTMRC52B*8E020005 - VTMRC52B*8E022884 VTMRC52U*8E000001 - VTMRC52U*8E000060 "Im Rahmen unserer laufenden Kontrollmaßnahmen haben wir festgestellt, dass bei einer Anzahl von Fahrzeugen unter Umständen eine der zwei Schrauben, die den Neigungswinkelsensor halten, nicht korrekt angezogen ist. Falls der Neigungswinkelsensor sich löst, kann der Motor ausgehen", sagte der Sprecher. Für die Überprüfung und Korrektur des Bauteils ist in der Werkstatt etwa eine Stunde Arbeitszeit veranschlagt. Die durchgeführte Maßnahme werde durch die Vertragshändler im Serviceheft des Kunden vermerkt, hieß es. Der zweite Rückruf betrifft 632 Einheiten der CB 1000 R/RA aus dem Modelljahr 2009. Hier kann ein Teil der Rücklichteinheit ausfallen. "Das Licht ist dann dunkler als nach der Homologationsnorm gefordert", erklärte der Sprecher. Der Austausch des Lichts ist in etwa 45 Minuten erledigt und wird danach im Serviceheft des Kunden bestätigt. Zudem wird das Fahrzeug mit einer Körnermarkierung im Bereich des Sitzbankschlosses versehen. Die betroffenen FIN-Reihen bei dieser Aktion: ZDCSC60A*9F000074 - ZDCSC60A*9F008647 ZDCSC60B*9F000074 - ZDCSC60B*9F008647 ZDCSC60C*9F000074 - ZDCSC60C*9F008647 ZDCSC60D*9F000074 - ZDCSC60D*9F008647 (ng)

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.