FabuCar-Fall: Kühlerlüfter läuft pausenlos

Kfz-Meister Frank Jaunich gab den entscheidenden Tipp.
© Foto: FabuCar

Der Kühlerlüfter eines VW Golf 5 Variant läuft permanent weiter, bis die Batterie leer ist – trotz diverser getauschter Teile. FabuCar-Nutzer Frank Jaunich gibt den entscheidenden Tipp. Wieder einmal stellt sich heraus: Kleine Ursache, große Wirkung.


Datum:
02.07.2020
Lesezeit: 
3 min

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Automobil-Mechatroniker Kilian Ebnöther (22) arbeitet in einer kleinen Opel- und Garage-Plus-Vertretung in der Schweiz. Er hatte gerade einen besonders hartnäckigen Fall zu knacken: Bei einem VW Golf 5 Variant 1.4 TSI ließ sich der Kühlerlüfter nicht stoppen. Dieser kühlte trotz abgezogenen Schlüssels immer weiter, bis die Batterie keinen Saft mehr gab.

Ebnöther und seine Kollegen hatten einiges versucht. Zuerst wurde der Fehlerspeicher ausgelesen, leider ohne Erfolg. Es wurde weder vom Motor noch von der Klimaanlage ein Fehler angezeigt. Der Stromkreis wurde im Betrieb gemessen und wegen eines Plusschlusses im Kühlerlüfter-Steuergerät auf die Signalleitung zum Motorsteuergerät verbaute Kilian einen neuen Lüfter. Das hatte leider keine Auswirkung auf das Lüfter-Problem, stellte aber zumindest die Kommunikation mittels Pulsweitenmodulation wieder her. Zusätzlich wurde ein neues Hauptrelais verbaut, ebenfalls ohne den gewünschten Effekt.

Ratlos wandte sich Kilian an seine Kollegen bei FabuCar.



Das Problem:

© Foto: FabuCar

Der erfahrene Kfz-Meister Frank Jaunich unterstützte Kilian mit seiner Expertise: Nach Feierabend setzte er den entscheidenden Hinweis ab und sicherte sich damit den Schraubenschlüssel und wertvolle Punkte in der FabuCar-Rangliste. Sein Tipp war, den Sicherungskasten im Motorraum zu prüfen und gegebenenfalls zu erneuern.

In der Schweiz schaute man sich direkt am nächsten Morgen den Sicherungskasten an und entdeckte dort tatsächlich einen Kurzschluss. Dieser führte dazu, dass sich die Notfunktion des Lüfters aktivierte, welcher so lange lief, bis der Sicherungskasten sich wieder abgekühlt hatte oder die Batterie leer war. In seinem Lösungsbeitrag formuliert Kilian genauer, dass ein Kurzschluss der Sicherung F15 dazu führte, dass die Bauteile nach dem Hauptrelais mit Kl. 30 verbunden wurden. Unterstützend lud Kilian noch ein Video hoch, in dem er die Lösung für seine Kollegen zeigte: Ein Plusschluss der Sicherung F24 zu Klemme 30, welcher die Spannung auf die Sicherung F26 und somit auf das Lüftersteuergerät übertrug.

Die Lösung:

© Foto: FabuCar
© Foto: FabuCar
Kilian Ebnöther drehte sogar ein Video über die Reparatur.
© Foto: FabuCar

FabuCar-App

Bei FabuCar helfen sich Kfz-Handwerker bei der Fehlerdiagnose im Werkstattalltag. Wir veröffentlichen regelmäßig die spektakulärsten Fälle. QR-Code scannen, und schon geht's zur kostenlosen FabuCar-App.

Jetzt installieren!

HASHTAG


#Werkstatt

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.