-- Anzeige --

ZDK/ZKF: Intensiverer Austausch vereinbart

ZKF-Präsident Peter Börner wurde in Montabaur in den ZDK-Vorstand kooptiert.
© Foto: ZKF

ZKF-Präsident Peter Börner ist jetzt kooptiertes Mitglied im neuen ZDK-Vorstand. Die Branchenverbände versprechen sich davon eine stärkere Fokussierung bei gemeinsamen Themen.


Datum:
21.06.2017
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) und der Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) arbeiten künftig enger zusammen. Auf der konstituierenden Sitzung des neu gewählten ZDK-Vorstands am 14. Juni in Montabaur wurde ZKF-Präsident Peter Börner einstimmig als kooptiertes Mitglied in das Spitzengremium aufgenommen. "Es ist für den ZKF in seiner weiteren Entwicklung eine richtungsweisende Ergänzung", sagte Börner. Er habe das Angebot sehr gerne angenommen.

ZDK-Vizepräsident und Bundesinnungsmeister Wilhelm Hülsdonk sieht zahlreiche Schnittstellen zwischen den Verbänden, etwa bei der Unfallinstandsetzung, den Ausbildungsinhalten oder der zukünftigen Branchenentwicklung. "Durch den regelmäßigen Meinungsaustausch auf Vorstandsebene können beide Verbände gemeinsame Themen noch stärker fokussieren und bei der Umsetzung mit doppelter Stimme sprechen", so Hülsdonk. Das Kfz-Gewerbe könne insbesondere beim Themenfeld Karosseriearbeiten vom Know-how des ZKF profitieren.

Auch Börner verspricht sich von der Kooption Vorteile für seinen Verband. So werde der ZKF in der Branche noch besser vernetzt und gewinne wesentliche Informationen hinzu. Ebenso würden dadurch weitere zusätzliche Leistungen für die ZDK- und die ZKF-Mitglieder möglich. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.