-- Anzeige --

Vor dem Autosalon: Gut gelaunt nach Genf

Nur die Krise in Russland und der Ukraine trübt vor dem Genfer Autosalon die Stimmung.
© Foto: Palexpo

Der schwache Euro und billiges Öl spielen den Autobauern in Europa in die Hände. Experten rechnen mit steigenden Verkäufen. Nur die Krise in Russland und der Ukraine trübt vor dem Genfer Autosalon die Stimmung.


Datum:
02.03.2015
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Autosalon in Genf liefert traditionell einen Vorgeschmack auf das Autojahr - und der dürfte vielen Herstellern Appetit auf mehr machen. Denn 2015 ist bisher geprägt von billigem Öl und einem schwachen Euro. Beides hilft den europäischen Autobauern, die im Zuge der Finanzkrise magere Jahre auf dem Heimatkontinent hinnehmen mussten.

"Insgesamt stützen der billige Euro und die Null-Zins-Politik der EZB die Konjunktur in West-Europa und den neuen EU-Ländern", sagt Automarkt-Experte Ferdinand Dudenhöffer vom Center Automotive Research (CAR) an der Universität Duisburg-Essen. Ihm zufolge ist in West-Europa 2015 daher mit 12 565 Millionen Pkw-Verkäufen zu rechnen – das wäre ein Plus von 3,7 Prozent. Auch das billige Öl dürfte den Autobauern demnach helfen. Wenn der Treibstoff günstig ist, ist es in der Regel leichter, die Fahrzeuge in den Markt zu bringen.

Unter den großen europäischen Automärkten erwartet der Experte die größten Zuwächse in Spanien mit mehr als elf Prozent, gefolgt von Italien (knapp neun Prozent) und Frankreich (mehr als fünf Prozent). Das Krisenland Spanien werde dabei aber auch von einer Abwrackprämie getrieben. "Der europäische Automarkt hat nun die Talsohle hinter sich gelassen und verlässt langsam den Krisenmodus", sagt auch Autoexperte Peter Fuß vom Stuttgarter Beratungsunternehmen EY.

Bereits zum Jahresstart hatte der europäische Automarkt weiter zugelegt: Dank zweistelliger Zuwächse in Spanien und Italien kletterte der Absatz in der Europäischen Union im Januar um 6,7 Prozent auf knapp eine Million Fahrzeuge, wie der Branchenverband Acea mitteilte. In allen größeren Märkten wurden mehr Autos verkauft.


Autosalon Genf 2015 - Vorschau

Autosalon Genf 2015 - Vorschau Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.