Versicherungs-Statistik: Autodiebstähle sinken auf Rekordtief

Der Mazda CX-5 ist bei Dieben besonders beliebt.
© Foto: Mazda

Sind Autos immer besser gegen Diebstahl gesichert? Zumindest ist die Zahl der Diebstähle zuletzt gesunken.


Datum:
17.10.2019

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Die Zahl der Autodiebstähle in Deutschland ist 2018 auf ein Rekordtief gesunken. Die deutschen Versicherungen haben im vergangenen Jahr 15.037 kaskoversicherte Autos als gestohlen registriert. Laut dem Branchenverband GDV ist das der niedrigste Stand seit der Wiedervereinigung. Die bereits im September veröffentlichen Zahlen des Bundeskriminalamts (BKA) bestätigen den Trend: Laut der Polizei wurden 16.613 Autos als dauerhaft gestohlen gemeldet, 13 Prozent weniger als zuvor. Der Wert liegt höher als beim GDV, weil in ihm auch nicht-versicherte Fahrzeuge erfasst sind.

Mehr als 20.000 Autodiebstähle gab es zuletzt im Jahr 2005. Seitdem schwankt die Zahl. Zwischen 2015 und 2017 lag sie nach BKA-Angaben jeweils oberhalb von 19.000 Fahrzeugen.

Gestiegen ist im vergangenen Jahr der wirtschaftliche Schaden durch Autodiebstähle: Im Schnitt zahlten die Assekuranzen mehr als 19.800 Euro an die bestohlenen Versicherungsnehmer – das entspricht einem Plus von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Gesamtschaden betrug 298 Millionen Euro. Bei Kriminellen besonders gefragt waren SUV und teure Limousinen, das am häufigste gestohlene Auto war der Mazda CX-5 2.2 D AWD. Im Vergleich der Bundesländer und Großstädte hatte Berlin erneut die mit Abstand höchste Diebstahlrate. Hier wurden 2.877 Pkw gestohlen, was einer Diebstahlquote von 3,1 auf 1.000 kaskoversicherten Pkw entspricht. (SP-X)

HASHTAG


#Autodiebstahl

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.