Reifengroßhandel: Zahlreiche Fintyre-Töchter melden Insolvenz an

Großpleite im Reifenhandel
© Foto: MAHA

Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung: Beim Amtsgericht Frankfurt sind mittlerweile Insolvenzanträge für 16 deutsche Gesellschaften des britischen Reifengroßhändlers eingegangen.


Datum:
12.02.2020

NOCH KEINE Kommentare

jetzt mitdiskutieren



Zahlreiche Tochtergesellschaften des Reifengroßhändlers Fintyre Group in Deutschland haben Insolvenz angemeldet. Nach Angaben des Amtsgericht Frankfurt vom Mittwoch wurden entsprechende Anträge für 16 Gesellschaften gestellt. Grund seien Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung, sagte ein Sprecher des vorläufigen Insolvenzverwalters Miguel Grosser aus der Kanzlei Jaffé. Betroffen sind nach Angaben des Sprechers mehr als 1.300 Beschäftigte.

Zuvor hatte die "Wirtschaftswoche"darüber berichtet. Den Anfang hatte vergangene Woche den Angaben zufolge die Reifen Krieg GmbH in Neuhof bei Fulda gemacht. Die einzelnen Verfahren laufen als Gruppeninsolvenz. Das ermögliche eine schnellere und leichtere Abstimmung, sagte der Sprecher des Insolvenzverwalters.

Nach einem Bericht der Fachzeitschrift "Gummibereifung" waren Mitarbeiter bereits Ende Januar von der Geschäftsführung darüber informiert worden, dass es "aufgrund von kurzfristig notwendigen Restrukturierungen des Unternehmens" zu einem "aktuell unvermeidbaren Verzug bei der Auszahlung ihrer Löhne und Gehälter" komme.

Aggressives Wachstum

Die Fintyre Group mit Sitz in London gehört der Beteiligungsgesellschaft Bain Capital. Das Unternehmen hatte laut "Wirtschaftswoche" versucht, mit einer aggressiven Wachstumsstrategie zum größten herstellerunabhängigen Reifenhändler Europas aufzusteigen. 2017 wurden die Branchenfirmen Fintyre und Reiff Tyre übernommen. Ein Jahr später folgte die Reifen Krieg Gruppe sowie 2019 RS Exclusiv und TyreXpert. (dpa/rp)

HASHTAG


#Reifenhandel

MEISTGELESEN


STELLENANGEBOTE


Audi Disponent (m/w/d)

Unterschleißheim

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.