-- Anzeige --

IFL-Liste: Fachgerechte Reparaturen ermöglichen

Werkstätten fehlen oft wichtige Informationen um Reparaturen fachgerecht abrechnen zu können.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Oft fehlen den Werkstätten wichtige Informationen, um Reparaturen bei modernen Fahrzeugen korrekt abrechnen zu können. Eine IFL-Liste bietet nun Positionen für eine Kalkulation an, die aus der Praxis stammen.


Datum:
29.11.2016
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nicht selten fehlen Werkstätten wichtige Anleitungen und Informationen für notwendige Reparaturarbeiten. Entsprechend tauchen dann die Arbeitspositionen- /Arbeits-Werte in den Kalkulationssystemen nicht auf.

Die Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung (IFL) bietet nun in einer IFL-Liste "Frei wählbare Arbeitspositionen" an. "Aktuell umfasst die Liste 70 Positionen", erklärt Stephan Kolodzinski, Technischer Referent der IFL. Die Liste soll Werkstätten und Sachverständigen ergänzend als Hilfe zur vollständigen und fachgerechten Kalkulation von Unfallschäden dienen.

Die Interessengemeinschaft empfiehlt folgende Vorgehensweise: "Wird während einer Unfallreparaturkalkulation festgestellt, dass objektiv notwendige Arbeitspositionen nicht im verwendeten Kalkulationssystem abrufbar sind, kann der Anwender diese entweder direkt aus der hinterlegten IFL-Liste bei DAT übernehmen. Eine weitere Möglichkeit: die erforderlichen Arbeitspositionen über NSP (Nicht Standard Position) oder 'Eigene Position' in der Kalkulation bei Audatex ergänzen."

Kennzeichnung der ergänzenden Positionen

Im Kalkulationsergebnis sollten diese ergänzenden Positionen als IFL-Position gekennzeichnet und mit den vorgegebenen Arbeitstexten versehen bleiben. So sei die Herkunft klar erkennbar und die Versicherungen und deren Prüforganisationen könnten diese Positionen nicht mit der Begründung "Abweichung von den Herstellervorgaben" ablehnen bzw. streichen.

Bei den IFL-Arbeitspositionen handle es sich um Empfehlungen, die als Richtwerte verstanden werden sollten. Muss der Anwender diese Werte aus fachlichen Gründen korrigieren, dann empfiehlt die IFL, diese Korrektur entsprechend zu argumentieren. "Vor der Übernahme von Arbeitspositionen aus der IFL-Liste sollten die fahrzeugspezifischen Herstellerunterlagen überprüft werden, um Doppelberechnungen zu vermeiden", ergänzt Stephan Kolodzinski.

Die Interessengemeinschaft hebt besonders hervor, dass die IFL-Liste "Frei wählbare Arbeitspositionen" nicht für eine unkontrollierte, ungerechtfertigte Übernahme von Arbeitspositionen in Kalkulationen und Abrechnungen zu missbrauchen sei. "Dies schadet der IFL-Arbeit und der Akzeptanz der IFL-Liste in der Branche."

Die Interessengemeinschaft appelliert an die Fachbetriebe, fehlende Arbeitspositionen in den Kalkulationssystemen direkt über die Internetseite www.ifl-ev.de zu melden. (asp) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


asp AUTO SERVICE PRAXIS Online ist der Internetdienst für den Werkstattprofi. Neben tagesaktuellen Nachrichten mit besonderem Fokus auf die Bereiche Werkstatttechnik und Aftersales enthält die Seite eine Datenbank zum Thema RÜCKRUFE. Im neuen Bereich AUTOMOBILE bekommt der Werkstatt-Profi einen Überblick über die wichtigsten Automarken und Automodelle mit allen Nachrichten, Bildergalerien, Videos sowie Rückruf- und Serviceaktionen. Unter #HASHTAG sind alle wichtigen Artikel, Bilder und Videos zu einem Themenspecial zusammengefasst. Außerdem gibt es im asp-Onlineportal alle Heftartikel gratis abrufbar inklusive E-PAPER. Ergänzt wird das Online-Angebot um Techniktipps, Rechtsthemen und Betriebspraxis für die Werkstattentscheider. Ein kostenloser NEWSLETTER fasst werktäglich die aktuellen Branchen-Geschehnisse zusammen. Das richtige Fachpersonal finden Entscheider auf autojob.de, dem Jobportal von AUTOHAUS, asp AUTO SERVICE PRAXIS und Autoflotte.