Sonntag, 27.05.2018
Verkehrsblatt IVW
Karosserie- und Fahrzeugtechnik

Ende des Streichkonzerts

Ende des Streichkonzerts
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTO SERVICE PRAXIS

Beim Branchentreff des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) in Friedberg ermutigte der Verband seine Mitglieder, sich gegen die Spar-Methoden der Versicherungen zu wehren.

Rechnungskürzungen durch Versicherungen und deren Dienstleister sind weiterhin Ärgernis Nummer Eins bei den Karosseriefachbetrieben. Das wurde beim Branchentreff des Zentralverbandes Karosserie- und Fahrzeugtechnik (ZKF) am 24. Juni in Friedberg deutlich.

ZKF-Präsident Peter Börner kritisierte das Vorgehen der Versicherer: "Da liegen Prüfberichte mit unberechtigten Kürzungen von bis zu 50 Prozent auf dem Schreibtisch des Hauptgeschäftsführers. Wir müssen handeln und dem Treiben ein Ende setzen." ZKF-Hauptgeschäftsführer Klaus Weichtmann verwies darauf, dass Herstellervorgaben für die Arbeitszeitwerte für die Reparatur in einer freien Werkstatt nicht bindend seien. "Die Herstellervorgabezeiten wurden ursprünglich für das eigene Händler- bzw. Werkstattnetz und für den Garantiefall entwickelt. Diese Vorgaben binden die eigenen Vertragswerkstätten, nicht aber die freien Karosserie-Fachbetriebe", erklärte Weichtmann und verwies auf entsprechende BGH-Rechtsprechung.

In der Praxis werden zu wenige Fachbetriebe tatsächlich aktiv. Peter Börner forderte die Mitglieder auf, im Zweifel einen Anwalt einzuschalten oder im Falle unberechtigter Rechnungskürzungen bei Kaskoschäden das Sachverständigenverfahren aufzurufen. Mit einem eigenen Anwaltsmodell unterstütze der Verband die Mitgliedsbetriebe. Zudem sei der neue "Dienstleistungsservice für Betriebe" (DfB) eine Lösung. Dabei treten Betriebe ihre Forderungen gegenüber den Versicherern an die Eurogarant AutoService AG ab, die dann die Außenstände eintreibt. Der DfB ist ein gemeinsames Angebot von ZKF und Eurogarant Auto-Service. Der neue Service übernimmt die Prüfung des Kostenvoranschlages, holt alle Freigaben ein, koordiniert die Sachverständigen und schaltet notfalls einen Rechtsanwalt ein. Zudem übernimmt der DfB auch die Rechnungszahlung an die Betriebe.

Autor: diwi

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen

Frage der Woche

  • Kommentare
  • Galerien
  • Meldungen

Beliebteste Inhalte

  • 18.05.2018 | Diesel-Fahrverbote

    Bundesgericht präzisiert Bestimmungen

    Mario Feige meint: Ausgerechnet Herr Resch beschreibt die Autoindustrie als Profitgierig????!!! Die DUH selbst ist ein ...mehr

  • 18.05.2018 | Diesel-Fahrverbote

    Bundesgericht präzisiert Bestimmungen

    Christian Balzer meint: Welch ein Witz in Hamburg über Fahrverbote für Dieselfahrzeuge zu diskutieren. Ich schätze wenn m...mehr

  • 18.05.2018 | IG Metall

    E-Mobilität gefährdet 70.000 Jobs

    Richard Smodej meint: Liebe gut dotierten IG Metall Funktionäre,Wie Frank Drebin sagen würde macht es wenig Sinn einen t...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Wie sicher halten Sie Ihre Daten?

Die Neuerscheinung "Datenschutz in Autohaus und Werkstatt" hilft Ihnen dabei, die Risiken, die sich aus der EU-DSGVO ergeben, zu vermeiden und eine rechtssichere Dokumentation zu erstellen. ¬ Jetzt bestellen!