Mittwoch, 26.04.2017
Verkehrsblatt IVW
Nachrichten abonnieren

Thema Abgas-Skandal bei VW

Laut der US-Umweltbehörde EPA hat VW gegen das Klimaschutzgesetz "Clean Air Act" verstoßen. Der Konzern soll mit Hilfe einer Software die Resultate von Abgasuntersuchungen geschönt haben. VW drohen deswegen schlimmstenfalls Strafzahlungen von mehr als 18 Milliarden Dollar und ein nicht abzuschätzender Imageschaden.

Alle Fakten, Neuigkeiten und Reaktionen bündelt asp hier im Themenspecial "Abgas-Skandal bei VW".

26.04.2017

¬ Abgasregeln

Elzbieta Bienkowska

Europäische Lösung angepeilt

EU-Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska will dass künftig nicht mehr die Mitgliedsstaaten Rechtsverstöße ahnden sollen. Stattdessen favorisiert sie eine europäische Lösung. ¬ mehr

Stickoxid-Ausstoß viel zu hoch

Das Umweltbundesamt hatte 2016 eigene Messungen von Dieselautos angekündigt. Jetzt liegen die Ergebnisse vor. Demnach sind die NOx-Emissionen auf der Straße deutlich stärker als bislang angenommen.¬ mehr

25.04.2017

¬ Porschefahrer

Klage gegen Leasingfirma gescheitert

Ein Porsche-Fahrer wollte seinen geleasten Cayenne zurückgeben - er sah sich wegen des Abgasskandals arglistig getäuscht. Die Leasingfirma hatte die Kündigung aber abgelehnt.¬ mehr

24.04.2017

¬ Untersuchung

Kein höherer Wertverlust bei gebrauchten Dieseln

Angesichts der Ankündigung von Fahrverboten fragen sich immer mehr Verbraucher: Soll ich meinen Diesel behalten oder verkaufen? Am Markt ist von einer Not der Dieselbesitzer bislang wenig zu spüren.¬ mehr

24.04.2017

¬ Klimaziele

EU will Durchbruch für schadstofffreie Autos

Die EU hat eine drastische Senkung ihrer Klimagase bis zum Jahr 2030 versprochen. Dafür müssen mehr schadstofffreie Autos auf die Straßen. Die Kommission in Brüssel setzt auf die Strategie "Zuckerbrot und Peitsche".¬ mehr

20.04.2017

¬ Wahlkampf

Cem Özdemir

Grüne machen Front gegen Diesel-Abgase

Der Aufschrei ist groß: In Stuttgart soll es von 2018 an Fahrverbote für alte Diesel-Autos geben. Die Grünen sehen die Verantwortung dafür in Berlin und bei der Automobilindustrie. Sie fordern konkrete Taten.¬ mehr

Abgasuntersuchung

ZDK widerspricht DUH

Die Abgasuntersuchung hat die Aufgabe, Kraftfahrzeuge mit besonders hohen Emissionen einfach, schnell und für den Autofahrer kostengünstig aufzudecken.¬ mehr

18.04.2017

¬ Umweltbundesamt

Tempo-30-Zone

Kritik am Tempo-30-Vorstoß

Tempo 30 überall in der Stadt, schlägt das Umweltbundesamt vor. Was der Natur und dem Verkehrsfluss nützen soll, stößt aber auf deutliche Kritik bei Ländern und Kommunen. Auch die Autoindustrie wehrt ab.¬ mehr

12.04.2017

¬ Fachkonferenz

MAHA stellt neue Abgasprüfmethode vor

Bei der 4. Internationalen Fachkonferenz "Sensoren zur Abgasreinigung und CO2-Reduktion" diskutieren Experten über über aktuelle Trends. MAHA zeigt Know-how aus Brasilien.¬ mehr

10.04.2017

¬ Erste Instanz

Rund 50 VW-Fahrer mit Klagen erfolgreich

Volkswagen hat im Abgasskandal an vielen Fronten juristischen Ärger. Auch Hunderte VW-Fahrer in Deutschland wollen Schadenersatz für die Dieselmanipulationen. Einige von ihnen waren schon vor Gericht erfolgreich - am Ziel sind sie aber noch nicht.¬ mehr

10.04.2017

¬ Verkehr

Echtzeitdaten für saubere Luft?

Daten sind das neue Gold der Verkehrsbranche. Autohersteller, IT-Unternehmen und Kommunen experimentieren mit Echtzeit-Informationen über Verkehrsteilnehmer. Doch können dadurch auch die drängendsten Probleme in den Städten gelöst werden?¬ mehr

05.04.2017

¬ Diesel-Update

VW erwirkt einstweilige Verfügung gegen Umwelthilfe

Volkswagen hat nach dem Abgas-Skandal bereits Millionen von Diesel-Autos umgerüstet. Die Deutsche Umwelthilfe zweifelt den Erfolg des Updates an. Jetzt wehrt sich Europas größter Autobauer.¬ mehr

05.04.2017

¬ "Dieselgate"

EU-Parlament will Abgas-Entschädigungen für Autofahrer

Bisher will Volkswagen von Entschädigungen für deutsche Kunden wegen des Abgasbetrugs nichts wissen. Das Europaparlament akzeptiert das nicht: Es fordert Geld für Geschädigte auch in Europa - nicht nur in den USA.¬ mehr

04.04.2017

¬ Diesel-Affäre

Opel hat nicht geschummelt

Die Deutsche Umwelthilfe hatte im Mai 2016 Anzeige gestellt. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt kann jedoch keine strafbare Handlung erkennen.¬ mehr

24.03.2017

¬ Dreckige Diesel

BUND will Verkaufsstopp gerichtlich erzwingen

Die Organsiation hat beim Verwaltungsgericht Schleswig den Erlass einer einstweiligen Anordnung beantragt.¬ mehr

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

GW-Handel heute

Lernen Sie das wichtige Geschäft aus verschiedenen Perspektiven.
¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!