Dienstag, 23.05.2017
Verkehrsblatt IVW
Nachrichten abonnieren

Thema Abgas-Skandal bei VW

Laut der US-Umweltbehörde EPA hat VW gegen das Klimaschutzgesetz "Clean Air Act" verstoßen. Der Konzern soll mit Hilfe einer Software die Resultate von Abgasuntersuchungen geschönt haben. VW drohen deswegen schlimmstenfalls Strafzahlungen von mehr als 18 Milliarden Dollar und ein nicht abzuschätzender Imageschaden.

Alle Fakten, Neuigkeiten und Reaktionen bündelt asp hier im Themenspecial "Abgas-Skandal bei VW".

Hiltrud D. Werner

Volkswagen hat aus Diesel-Skandal gelernt

Die Abgas-Affäre und ihre Folgen sind für Volkswagen noch lange nicht ausgestanden. Rechts- und Integritätsvorstand Hiltrud Werner sieht in der Krise aber eine Chance, Strukturen aufzubrechen und für mehr Transparenz zu sorgen. Sie sieht mehrere Baustellen.¬ mehr

22.05.2017

¬ Seehofer

Horst Seehofer

Kaufprämie für moderne Diesel?

Sollte der Verkauf neuer Dieselautos gefördert werden? Bayerns Regierungschef Seehofer, in dessen Bundesland Audi und BMW produzieren, will zumindest darüber nachdenken. Die Grünen finden, das gleiche "verkehrspolitischem Harakiri".¬ mehr

22.05.2017

¬ Entwicklungschef

Daimler hält an Dieselentwicklung fest

Der Marktanteil von Dieselfahrzeugen ist in diesem Jahr in Deutschland zurückgegangen. Mit Volvo zieht ein erster Hersteller Konsequenzen. Daimler hingegen schwört der Technologie die Treue.¬ mehr

17.05.2017

¬ Abgas-Skandal

EU-Kommission Brüssel

EU-Kommission geht auch gegen Italien vor

Auch ein Drängen aus Rom in letzter Minute hat Brüssel nicht mehr abhalten können. Die EU-Kommission startet im Abgas-Skandal ein Vertragsverletzungsverfahren gegen Italien. Was sagt die andere Seite dazu?¬ mehr

12.05.2017

¬ Diesel-Rückruf

VW Rückruf Benachrichtigung

Alle VW-Umrüstungen genehmigt

Manipulationen an Millionen von Dieselmotoren, Milliardenzahlungen, Umrüstung - die Abgasbetrügereien halten VW in Atem. Aber jetzt kann zügig umgerüstet werden: die nötigen Genehmigungen sind da. Für 800.000 Autos einer Marke fehlte bislang die Freigabe.¬ mehr

10.05.2017

¬ Diesel-Skandal

Opposition fordert rasche Reformen

Die Kanzlerin, der ehemalige VW-Boss und der Verkehrsminister standen dem Abgas-Untersuchungsausschuss Rede und Antwort zum VW-Skandal. Was hat's gebracht? Die Opposition sieht Zeichen für einen Stimmungsumschwung im Land.¬ mehr

08.05.2017

¬ Abgasaffäre

VW Auspuff

VW lässt Brüsseler Frist verstreichen

Bis Ende April sollte Volkswagen der EU-Justizkommissarin Vera Jourova konkrete Ergebnisse um die Abarbeitung der Abgasaffäre mitteilen. Die Frist für Zugeständnisse der Kunden hat der Autobauer nun verstreichen lassen.¬ mehr

05.05.2017

¬ Hendricks

Industrie soll Zeche zahlen

In rund 80 Städten werden die Grenzwerte für Umweltgifte überschritten. Die Umweltminister sehen eine wesentliche Ursache in Dieselautos - und fordern Konsequenzen.¬ mehr

05.05.2017

¬ Abgas-Skandal

VW Abgas-Skandal

Koalition sieht keine Versäumnisse der Regierung

Haben Behörden und Politik bei Schadstoff-Manipulationen in der Autobranche weggeschaut? Zum Ende eines Untersuchungsausschusses erkennen Union und SPD keine Anhaltspunkte für solche Vorwürfe.¬ mehr

04.05.2017

¬ Abgas-Skandal

Herbert Diess

Fast drei Viertel der VW-Diesel umgerüstet

Der Konzern will die Nachrüstungen bis zum Herbst 2017 abschließen. Weniger als ein Prozent der Kunden sind laut Markenenchef bislang unzufrieden mit den Maßnahmen.¬ mehr

02.05.2017

¬ Debatte

Diesel-Verunsicherung alarmiert Autobranche

Fast jeder dritte Diesel-Fahrer würde beim nächsten Mal lieber einen Benziner kaufen, ergibt eine aktuelle Umfrage. Die Branche betont, die Technologie sei für den Umweltschutz weiter wichtig.¬ mehr

28.04.2017

¬ Konferenz

Umweltzone Schild Feinstaub Plakette

Verkehrsminister fordern saubere Dieselmotoren

Die hohe Schadstoffbelastung durch Dieselmotoren in den Städten hat die Politik aufgeschreckt. Die Verkehrsminister denken an ein Nachrüstungsprogramm. Doch erst einmal wollen sie wissen, was das kostet und was es bringt. Nur wenige Länder wollen Fahrverbote.¬ mehr

28.04.2017

¬ Neue Abgastests

Bundestag winkt neues Testverfahren durch

Der Bundestag hat am Donnerstagabend beschlossen, dass die Abgase von neu zugelassenen Pkw ab September 2018 nach einem neuen, abgestimmten Verfahren ermittelt werden. Autofahrer könnten somit stärker belastet werden.¬ mehr

Jens Nietzschmann

Fakten statt Fiktion

Mit einer temporär erscheinenden Marktanalyse will die DAT ab sofort valide Zahlen in der hitzigen Diesel-Debatte vorlegen. Autohändler bringen im "Experten-Arbeitskreis" ihre Erfahrungen mit ein.¬ mehr

Alexander Dobrindt

Es wird schon umgerüstet

Verkehrsminister Alexander Dobrindt verweist aufgrund der Kritik um den hohen Stickoxid-Ausstoß vieler Diesel-Pkw auf bereits laufende Umrüstungen. Es gebe verpflichtende Rückrufe und freiwillige Serviceaktionen.¬ mehr

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

GW-Handel heute

Lernen Sie das wichtige Geschäft aus verschiedenen Perspektiven.
¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!