Freitag, 24.06.2016
Verkehrsblatt IVW
04.04.2005
 

Studie: Filter-Nachrüstung ist ein gutes Geschäft für Staat und Werkstätten

Auch ohne steuerliche Förderung könnten deutsche Werkstätten kurz- bis mittelfristig auf knapp 900.000 Nachrüst-Aufträge hoffen. Dies hat eine vom Rußpartikelfilter-Hersteller Twin-Tec in Auftrag gegebene Befragung von 920 Fahrern von Diesel-Pkw durch die Unternehmensberatung Roland Berger ergeben. Sollte der Fiskus unterstützend eingreifen und sollten deutsche Kommunen tatsächlich Fahrverbote aussprechen, könnte die Zahl auf bis zu 2,4 Mio. ansteigen, heißt es in der Studie.

Zugleich betonen die Consultants in ihrer Studie, dass eine Förderung für den Staat ein Plusgeschäft sei. Bereits bei angenommenen 700.000 Umrüstungen seien selbst bei einer steuerlichen Förderung von 250 Euro je Nachrüstung Mehreinnahmen von 50 Mio. Euro zu erwarten . Den 175 Mio. Euro Ausgaben stünden nämlich 225 Mio. Euro Mehreinnahmen u.a. durch Mehrwert-, Körperschafts- und Lohnsteuer gegenüber.

Laut Umfrage ist den Diesel-Pkw-Fahrern mehrheitlich die Gesundheitsgefährdung durch Dieselruß bekannt. 90 Prozent halten die Aussagen darüber für glaubwürdig. Bereits zwei Drittel der Befragten hätten sich über Nachrüst-Möglichkeiten informiert, hieß es in der Studie weiter. Vielfahrer und Stadtbewohner zeigten den Angaben zufolge mehr Interesse an dem Thema.

Die Gesundheitsgefahren sind für die Befragten auch das Hauptargument für den Einbau eines Rußpartikelfilters, gefolgt von möglichen Fahrverboten und der steuerlichen Förderung. Hingegen wurde von 40 Prozent ein steigender Wiederverkaufswert des nachgerüsteten Fahrzeugs als eher unwichtig eingestuft. Ein Finanzierungsangebot von Rußpartikelfilter-Nachrüstungen ist für gut die Hälfte der Befragten uninteressant. Mehrheitlich würden die Kosten hierfür für zu gering eingestuft, hieß es. (ng)

 
 

Copyright © 1999 - 2016 by AUTO SERVICE PRAXIS Online

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Frage der Woche

DAT-Report 2016

Erhebung

Daten zum deutschen Servicemarkt
¬ mehr

Bestandszahlen

KBA-Bilanz

Der Fahrzeugbestand am 1.1.2016 in Deutschland. ¬ mehr

  • Kommentare
  • Galerien
  • Meldungen

Beliebteste Inhalte

  • 23.06.2016 | Handy-Ladestation

    Strom für gängige Smartphones

    Peter2321 meint: Echt cooles Gerät entwickelt und vor allem ist es sehr praktisch! Ich habe letztens etwas ähnliche...mehr

  • 22.06.2016 | Werkstattkonzept

    Neues Technikpaket von Motoo

    Claudia meint: Einen Wettbewerb für eine absolute Selbstverständlichkeit bei einer Kfz-Werkstatt (Inspektion nach...mehr

  • 30.05.2016 | Motortechnik

    Neue Lösungen für den Diesel

    Pedro meint: Am Ende zählt, was hinten rauskommt... Der 3-Liter-TDI von Audi ist eine Dreckschleuder mit illegal...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

SEO für Autohaus und Werkstatt

So kommen Sie in sechs Schritten auf Platz ein bei Google! ¬ Mehr Infos

Filternachrüstung

Neue Förderrunde

Behördeninformationen zum Ablauf ¬ mehr