Dienstag, 17.10.2017
Verkehrsblatt IVW
12.10.2017

¬ Auto-Neueinsteiger

So nimmt Aston Martin Dyson auf die Schippe

Würde Aston Martin Staubsauger bauen, sähen sie wohl so aus.

Als Staubsaugerhersteller Dyson kürzlich für 2020 ein eigenes E-Auto angekündigt hatte, lag manchem englischsprachigen Beobachter gleich ein platter Witz auf der Zunge. Gespielt wurde vor allem mit der Doppelbedeutung des englischen "it sucks", das gleichzeitig "es saugt" und "es nervt" heißen kann.

Mit etwas feinerem Humor hat nun der englische Sportwagenhersteller Aston Martin reagiert. Nach dem Motto "Wenn Dyson jetzt Autos baut, bauen wir eben Staubsauger" haben sie eben jenes Haushaltsgerät im typischen Design der Marke entworfen. Einen Bodenreiniger im James-Bond-Stil quasi. Vielleicht tatsächlich eine Marktlücke – ein Staubsauger, der zumindest ästhetisch nicht nervt. Ist aber leider wohl eher aus einer Ale-Laune heraus entstanden und nicht ganz ernst zu nehmen.

Firmengründer James Dyson hatte hingegen Ende September völlig ernst gegenüber dem "Guardian" ein radikal neues E-Auto angekündigt. Einen Prototypen gebe es zwar noch nicht, wohl aber einen Motor. Und auch an neuartigen Batterien arbeite das Unternehmen, das bislang vor allem für Warmluft-Handtrockner und beutellose Staubsauger bekannt ist. Insgesamt wollen die Briten rund 2,3 Milliarden Euro in das Mobilitätsprojekt investieren. Das 1993 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 7.000 Mitarbeiter, 2016 erzielte man rund drei Milliarden Euro Umsatz. (sp-x)

 

 
 

Copyright © 1999 - 2017 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Aston Martin)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Der neue BMW X3 im Fahrbericht

Bestens gerüstet

Der BMW X3 fährt, was die Zulassungen angehen, in Deutschland seiner Konkurrenz hinterher. Mit dem Nachfolger könnte sich das allerdings schnell ändern. Seine Entwickler haben exzellente Arbeit abgeliefert. ¬ mehr

17.10.2017

¬ Daimler

Daimler-Zentrale in Stuttgart-Untertürkheim

Vorbereitungen für neue Konzernstruktur

Die Autobranche ist im Wandel, Themen wie autonomes Fahren und E-Mobilität verändern den Markt. Der Großkonzern Daimler setzt daher auf andere Strukturen - und beruhigt seine Beschäftigten. ¬ mehr

17.10.2017

¬ Statistiker

Mehr Branchenpleiten im Juli

Nach amtlichen Statistiken kamen in dem Berichtsmonat 52 Kfz-Firmen unter die Räder, ein Anstieg von 13 Prozent. Vor allem im Autohandel stiegen die Fallzahlen deutlich. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 07.10.2017 | Abgasuntersuchung

    Endrohrmessung wird Pflicht

    Tobias meint: Endlich! Wir hatten schon öfter den Fall, dass ältere Dieselmotoren den Trübungswert bei der Endr...mehr

  • 23.09.2017 | Abgasuntersuchung

    Endrohrmessung wird Pflicht

    Uwe Cullmann meint: Unglaublich!dass Man sich diesem Unsinn anschließt. Jeder der etwas Ahnung von der Messmethode der ...mehr

  • 19.09.2017 | T&E-Studie

    Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner

    Mark Silk meint: Mag für kleine PKW durchaus wahr sein und in diesen Segmenten wird der Diesel auch weitgehend verdr...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Neuauflage Autohaus-Management

Gestalten Sie die Zukunft der Branche mit!
¬ Jetzt bestellen!