Mittwoch, 23.08.2017
Verkehrsblatt IVW
10.10.2016
¬ OLG München

SIS-Eintrag rechtfertigt Rücktritt vom Kaufvertrag

Ein im Schengener Informationssystem SIS eingetragener Pkw stellt einen Rechtsmangel dar und rechtfertigt den Rücktritt vom Kaufvertrag.

Sofern ein Fahrzeug zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses im Schengener Informationssystem SIS eingetragen ist, handelt es sich um einen Rechtsmangel nach § 435 BGB, der den Käufer zum Rücktritt vom Kaufvertrag berechtigt. Dies hat das Oberlandesgericht München in seinem Urteil vom 02. Mai 2016 entschieden (OLG München 21 U 3016/15).

Der Kläger kaufte von der Beklagten einen gebrauchten Pkw Alfa Romeo. Der Kauf erfolgte mit der Klausel "Verkauf an Kfz Handel wie besichtigt ohne Garantie und Gewährleistung". Als der Käufer das Fahrzeug zulassen wollte, stellte er fest, dass dies von den italienischen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben war, weshalb die Polizei kurz darauf das Fahrzeug sicherstellte. Der Käufer erklärte daraufhin den Rücktritt vom Kaufvertrag und verlangte die Rückzahlung des Kaufpreises. Das Landgericht Ingolstadt gab dem Ansinnen des Käufers Recht, woraufhin der Verkäufer Berufung einlegte. Er trug vor, dass die Eintragung im SIS keinen Rechtsmangel darstelle und darüber hinaus der Haftungsausschluss (auch) für Rechtsmängel erfolgte.

Das Oberlandesgericht München bestätigte die Entscheidung des Landgerichts Ingolstadt. Es genüge bereits die Existenz der Eintragung für die Annahme eines Rechtsmangels. Der damit verbundene staatliche Eingriff stelle einen für den Gebrauch des Fahrzeugs nachhaltig und erheblich beeinträchtigenden Umstand dar. Die Gefahr eines dauernden Entzugs oder einer dauerhaften Beeinträchtigung seien hingegen nicht erforderlich. Zum Haftungsausschluss (§§ 442, 444 BGB) führte der Senat aus, dass die vereinbarte Klausel dahingehend auszulegen sei, dass die Parteien damit nur Sachmängel ausgeschlossen haben. Dem hier vereinbarten Haftungsausschluss "wie besichtigt" ist nicht zu entnehmen, dass davon auch Rechtsmängel umfasst sein sollen. Es können grundsätzlich auch Rechtsmängel vom Haftungsausschluss umfasst sein, jedoch trägt die Beklagte diesbezüglich die Beweislast und konnte dieser nicht nachkommen, so die Richter in ihrer Urteilsbegründung. (Gregor Kerschbaumer)

 
 

Copyright © 1999 - 2017 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Frank Wagner/Fotolia )

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 11.08.2017 | Reifenhandel

    Blog zu Räder und Reifen

    Dell meint: Frage, ist es lohnender bei den Reifenhändler die Reifen und Alufelgen zu verkaufen oder besser auf...mehr

  • 08.08.2017 | Audi

    Steuergerät arbeitet nicht fehlerfrei

    Maria Cesmeli meint: Meine auto ist auch betorfen. muss zum Audi hab Auch Brief bekommen. bin gespant was alles kaputt is...mehr

  • 08.08.2017 | Diesel-Ersatzkraftstoffe

    Continental und Audi vorne dabei

    Bernd Junghans meint: Technische Probleme für den Erdgasbetrieb gibt es heute nicht mehr. Ich fahre seit 12 Jahren einen ...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Neuauflage Autohaus-Management

Gestalten Sie die Zukunft der Branche mit!
¬ Jetzt bestellen!