Mittwoch, 15.08.2018
Verkehrsblatt IVW
14.02.2018

¬ Porsche Classic setzt auf 3D-Druck

Schicht für Schicht

Unter anderem gibt es einen Spiegelfuß für den 911 Speedster.
© Foto: Porsche

Der Porsche 959 war bei seiner Erstauslieferung 1986 das schnellste Auto der Welt mit Straßenzulassung. Das spiegelte sich auch im Grundpreis von mindestens 420.000 Mark wieder. Kein Wunder also, dass die Stückzahlen mit nur 292 gebauten Exemplaren relativ gering blieben. Wertvolle Modelle wie den 959 auf der Straße zu halten, daran liegt dem Stuttgarter Sportwagenhersteller viel. Um auch seltene Teile anbieten zu können, für die sich die Herstellung neuer Werkzeuge nicht lohnt, setzt die Klassik-Abteilung nun auf 3D-Druck-Technik.

So können aktuell neun Teile mittels eines Laserschmelzverfahrens hergestellt werden, bei dem ein Stahlpulver erst in 0,1 Millimeter dünnen Schichten aufgetragen und anschließend zu Stahl verschmolzen wird. Die so produzierten Stücke erfüllen laut Porsche meist sogar höhere Standards als die Originalteile, sind auf Abruf herstellbar und durch den Wegfall von Werkzeug- und Lagerkosten auch günstiger als herkömmliche Ersatzteile.

Das Programm umfasst momentan unter anderem den Kupplungs-Ausrückhebel für den 959, den Antriebshebel eines 964 oder den Spiegelfuß eines 911 Speedster. Es soll künftig um 20 zusätzliche 3D-Druck-Teile erweitert werden. Insgesamt beinhaltet das Sortiment bei Porsche Classic rund 52.000 Ersatzteile für nahezu alle Fahrzeuge der Firmenhistorie. (sp-x)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Porsche)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Workshops Automechanika 2018

Neue Workshops auf der Messe

Zum 25. Jubiläum vergrößert die Automechanika Frankfurt ihr Angebot an Workshops. Fachbesucher können täglich an 15 kostenfreien Veranstaltungen teilnehmen. Die Registrierung ist ab sofort online möglich. ¬ mehr

15.08.2018

¬ Stuttgart

Feinstaubalarm Stuttgart

Härtefallregelung für Kunden von Kfz-Werkstätten möglich

Angesichts der drohenden Fahrverbote in Stuttgart ab dem 1. Januar 2019 können Kfz-Unternehmen für ihre Kunden eine Einzelgenehmigung bei der Stadt beantragen. Damit könnten die Kunden mit einer Terminbestätigung der Werkstatt in die Umweltzone auf direktem Weg ein- und ausfahren. ¬ mehr

15.08.2018

¬ Automechanika

Schrader zeigt neuen Sensor und Solaris-Retrofit-Kit

In Halle 3.1, Stand E20 präsentiert Schrader auf der Automechanika sein aktualisiertes Produktportfolio und seine RDKS-Full-Service-Lösungen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 13.08.2018 | Brandgefahr

    BMW ruft europaweit 324.000 Autos zurück

    Martin Hartmann meint: Achherje, da werden genau dieses Fahrzeuge in die Werkstatt zurückgerufen, die unter dem Verdacht d...mehr

  • 09.08.2018 | Brandgefahr

    BMW ruft europaweit 324.000 Autos zurück

    Martin Hartmann meint: Achherje ..... klingt für mich als Laien eher nach einer Möglichkeit schnell und heimlich Software...mehr

  • 08.08.2018 | Umweltbundesamt

    Umrüstkosten nicht Diesel-Besitzern aufbürden

    Gerd Rosemann meint: So, so! Eine Hardware-Nachrüstung bringt eine WERT-STEIGERUNG, meint Herr Buchholz! Es ist in der P...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Top-Service trotz Fachkräftemangel!

Die Neuauflage von "Starke Serviceberater" wendet sich, von der einen Seite gelesen, an den Serviceberater. Dreht man das Buch um, steht der Serviceleiter im Fokus. ¬ Jetzt bestellen!