Dienstag, 22.05.2018
Verkehrsblatt IVW
29.01.2016

¬ Personalien

Rema Tip Top erweitert Vorstand

Thorsten Wach (l.) und Udo Zimmer.
© Foto: Rema Tip Top

Die Rema Tip Top AG bekommt eine breitere Führungsspitze. Ab März 2016 wird der Vorstand von zwei auf vier Ressorts vergrößert. Neu an Bord kommen Thorsten Wach und Udo Zimmer. Die Erweiterung des Vorstands trage der Entwicklung von Rema Tip Top zum Service-Komplettanbieter sowie dem starken globalen Wachstum der letzten Jahre Rechnung, sagte Aufsichtsratschef Heinz Reiner Reiff laut einer aktuellen Mitteilung.

Den Angaben zufolge wird Wach neuer Vorstandschef. Udo Zimmer übernimmt den neu geschaffenen Posten des Finanzvorstands. Wach kam 2006 zu Rema Tip Top. Seine Meriten verdiente er sich in den Clustern Afrika und Asien-Pazifik. In seiner neuen Position verantwortet der 49-jährige Diplom-Ingenieur die Ressorts Vertrieb, Marketing, Compliance und Corporate Development.

Zimmer verfügt der Mitteilung zufolge über langjährige Erfahrung als CFO sowie in der weltweiten Akquisition und Integration von Firmen. Bei Rema Tip Top leitet der 53-jährige Betriebswirt künftig die Bereiche Finance, Investor Relations, Personal, IT und Internal Audit.

Rema Tip Top hat seinen Sitz in Poing. Das Unternehmen richtet sich mit seinem Angebot bei Reifenreparatur-, Montagegleitmittel und Werkstatteinrichtung an Reifenketten und Runderneuerer. (rp)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Rema Tip Top)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 3 SUV

Gummis für schnelle Dickschiffe

Auch bei SUV sind die Reifen die einzige Verbindung zur Straße. Je schneller und schwerer diese Fahrzeuge sind, desto mehr müssen die Pneus leisten könnten. ¬ mehr

Fahrverbot Hamburg

Bundesgericht präzisiert Bestimmungen

Vor knapp drei Monaten hat das Bundesverwaltungsgericht Diesel-Fahrverbote grundsätzlich für zulässig erklärt. Nun liegt das schriftliche Urteil vor – was bedeutet das nun für Dieselfahrer? ¬ mehr

E-Mobilität gefährdet 70.000 Jobs

Durch die Umstellung in der Autoindustrie auf den einfacheren Elektroantrieb sieht die IG Metall bis zum Jahr 2030 rund 70.000 Jobs in Deutschland gefährdet. Die Mitarbeiter müssten auf die "Transformationen" vorbereitet werden. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 18.05.2018 | Diesel-Fahrverbote

    Bundesgericht präzisiert Bestimmungen

    Mario Feige meint: Ausgerechnet Herr Resch beschreibt die Autoindustrie als Profitgierig????!!! Die DUH selbst ist ein ...mehr

  • 18.05.2018 | Diesel-Fahrverbote

    Bundesgericht präzisiert Bestimmungen

    Christian Balzer meint: Welch ein Witz in Hamburg über Fahrverbote für Dieselfahrzeuge zu diskutieren. Ich schätze wenn m...mehr

  • 18.05.2018 | IG Metall

    E-Mobilität gefährdet 70.000 Jobs

    Richard Smodej meint: Liebe gut dotierten IG Metall Funktionäre,Wie Frank Drebin sagen würde macht es wenig Sinn einen t...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Gehen Sie auf Nummer sicher!

Die aktualisierte Auflage unserer Mitarbeiteranweisung "Kfz-Hebebühnen" eignet sich ideal zur rechtssicheren Unterweisung Ihrer Mitarbeiter, die an oder mit einer Hebebühne arbeiten. ¬ Jetzt bestellen!