Mittwoch, 18.10.2017
Verkehrsblatt IVW
04.02.2016

¬ Kawasaki W800

Motorausfall nicht ausgeschlossen

Kawasaki W800

Die Kawasaki W800 kann unerwartet während der Fahrt ausgehen.

Kawasaki hat das Modell W800 der Modelljahre 2011 bis 2016 zurückgerufen. Grund ist ein Kabel, das unter dem Tank am Rahmen reiben und zu einem Kurzschuss führen kann. Ebenso könne der Motor unerwartet ausgehen, so ein Kawasaki-Sprecher. Zudem bestehe die Möglichkeit, dass die Ansaugstutzen aufgrund unzureichender Hitzeresistenz aushärten und einreißen. Die könne zu einem instabilen Motorlauf oder zum Ausgehen des Motors führen.

Als Abhilfemaßnahme muss der Kabelstrang innerhalb der Reparaturmaßnahme geprüft und ggf. repariert werden. Zudem werden ein zusätzlicher Schutz angebracht und die Kabel neu verlegt. Außerdem erfolgt ein Austausch der Ansaugstutzen gegen hitzebeständigere.

Betroffen sind etwa 2.000 Fahrzeuge die folgenden Modelle:

  • EJ800AB
  • EJ800AC
  • EJ800AD (nur Überprüfung des Kabelstranges)
  • EJ800AE (nur Überprüfung des Kabelstranges)
  • EJ800AF (nur Überprüfung des Kabelstranges)
  • EJ800AG (nur Überprüfung des Kabelstranges)

Die notwendige Arbeitszeit für die Reparatur beträgt je nach Umfang 30 Minuten bis hin zu zwei Stunden, das Kürzel der Aktion lautet DAG 26. Anhand eines angebrachten Kunststoffschutzes ist die durchgeführte Reparaturmaßnahme erkennbar. Begonnen habe die Rückruf-Aktion im Januar 2016. (asp)  


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2017 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Kawasaki)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Equip Auto 2017

Bosch räumt in Paris drei Produktpreise ab

Im Rahmen der Werkstattmesse Equip Auto wurden die Gewinner des "International Grands Prix for Automotive Innovation" ausgezeichnet. Bosch konnte die hochrangige, internationale Jury gleich drei Mal überzeugen. ¬ mehr

Audi RS 4

Es lebe der Sport

Erst "quattro GmbH", jetzt "Audi Sport". Die Performance-Tochter von Audi erfindet sich gerade neu. Das Ziel: mehr Märkte und mehr Modelle – jedoch nicht zu Lasten der Exklusivität. ¬ mehr

18.10.2017

¬ ZF Aftermarket

Radwechsel ZF Aftermarket

Sorgfältige Fahrzeugprüfung vor Wintereinbruch

Der richtige Zeitpunkt für eine sorgfältige Fahrzeugüberprüfung ist der Reifenwechsel. Dann sollten Bremsen, Lenkung und Fahrwerk auf die winterliche Witterung optimal vorbereitet sein. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 07.10.2017 | Abgasuntersuchung

    Endrohrmessung wird Pflicht

    Tobias meint: Endlich! Wir hatten schon öfter den Fall, dass ältere Dieselmotoren den Trübungswert bei der Endr...mehr

  • 23.09.2017 | Abgasuntersuchung

    Endrohrmessung wird Pflicht

    Uwe Cullmann meint: Unglaublich!dass Man sich diesem Unsinn anschließt. Jeder der etwas Ahnung von der Messmethode der ...mehr

  • 19.09.2017 | T&E-Studie

    Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner

    Mark Silk meint: Mag für kleine PKW durchaus wahr sein und in diesen Segmenten wird der Diesel auch weitgehend verdr...mehr

Springer Automotive Shop

Neuauflage Autohaus-Management

Gestalten Sie die Zukunft der Branche mit!
¬ Jetzt bestellen!