Freitag, 19.01.2018
Verkehrsblatt IVW
27.01.2016

¬ VW-Caddy

Funkschlüssel kann Auto rollen lassen

Caddy Cross 2013

In Deutschland ruft VW 20.800 Caddys zurück in die Werkstatt.

Mitten im Diesel-Skandal ruft VW weltweit 67.000 Caddys (deutschlandweit 20.800), die im Zeitraum Mai 2012 und Januar 2013 gebaut wurden, zurück. Grund dafür ist eine nicht ordnungsgemäß durchgeführte Masseverschraubung für das Bordnetzsteuergerät im Schwellerbereich. Dadurch kann das Relais für Zündung/Starterzeugung/Startvorgang ohne Eingriffsmöglichkeit ungewollt angesteuert werden. Dies kann zu diversen Fehlereinträgen, und im ungünstigsten Fall beim Betätigen der Funkfernbedienung zum Selbststarten des Motors führen. Laut VW würde auch manuelles Schließen am Türschloss das Risiko nicht ausschließen.

Ein VW-Sprecher erklärte aus asp-Online-Anfrage, dass nur Caddys mit Schaltgetriebe und ohne Start-Stopp-Anlage betroffen sind. Als Abhilfemaßnahme muss das Anzugsdrehmoment der Masseverschraubung kontrolliert und ggf. nachgezogen werden. VW gibt den benötigten Werkstattaufenthalt mit etwa einer halben Stunde an. Die Rückrufaktion hat bereits am 14. Dezember 2015 begonnen und trägt das interne Kürzel "97BM".

Der Sprecher betonte, dass sich einzelne Autos zwar in Bewegung gesetzt hätten, Verletzte aber bisher nicht zu beklagen seien. Zur Sicherheit sei es zu empfehlen, betroffene Schaltwagen ohne eingelegten Gang und mit angezogener Handbremse abzustellen. Der Caddy wird ausschließlich in Polen gebaut. Im vergangenen Jahr lieferte VW-Nutzfahrzeuge 133.000 Caddys aus. (dpa/asp)  


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: VW)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

18.01.2018

¬ Champion

Champion Sortiment

Produktsortiment vergrößert

Die Traditionsmarke unter dem Dach von Federal-Mogul Motorparts ergänzt ihre bestehendes Pkw-Sortiment um die Produktgruppen Bremsen und Beleuchtung. ¬ mehr

Diesel Stickoxid Debatte

BUND bemängelt Abschlussbericht

Die Umweltschutzorganisation will den abschließenden Bericht der beim Diesel-Gipfel eingesetzten Expertengruppe nicht mittragen. Der Bericht weise demnach schwere Mängel auf. ¬ mehr

Auto als Datenquelle Vernetzung

OBD-Dongles, Getriebereparatur, Oszilloskop-Diagnose, Unternehmensnachfolge

Die neue Januarausgabe der Zeitschrift asp AUTO SERVICE PRAXIS bietet wieder interessante und hilfreiche Themen für die Werkstatt aus den Bereichen Automobiltechnik, Werkstatttechnik und Betriebspraxis. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 12.01.2018 | Fiat

    Kurzschlussgefahr beim Ducato

    Meier meint: Da ist das letzte mal das ich mir einen Fiat gekauft habe. So einen schlechten Service habe ich in 2...mehr

  • 08.01.2018 | Wahrheiten über das Elektroauto

    Zweifelhafter Hoffnungsträger

    Martin Hartmann meint: Etwas wirr ist das schon, was Sie da Schreiben, Herr Poster, aber dass nur am Rande bemerkt .Aktuell...mehr

  • 03.01.2018 | Porsche

    Kein Rückruf in Europa

    Bosanac meint: Es stimmt nicht das die Fahrzeuge in Deutschland durch eine Werkstattaktion 2012 gemacht wurden. Hie...mehr

Springer Automotive Shop

Aftersales im digitalen Zeitalter

Die dritte Auflage des Fachbuchs "Aftersales in der Automobilwirtschaft" mit neuem Schwerpunkt!
¬ Jetzt bestellen!