Samstag, 16.06.2018
Verkehrsblatt IVW
17.10.2016

¬ Mercedes-Benz

Fünf Mal Werkstatt, bitte

Mercedes-Benz C-Klasse 2015

Einige C-Klasse-Fahrzeuge haben Probleme mit der ESP-Hydraulikeinheit.
© Foto: Mercedes-Benz

Der Autobauer Mercedes-Benz hat momentan fünf aktuelle Rückrufe abzuarbeiten. Den ersten betrifft die C-Klasse der Baujahre 2015 und 2016. Bei einzelnen Fahrzeugen des C 300 d Hybrid T-Modells (BR 205) wurden teilweise fehlerhafte Reifendruckschilder in der Tankklappe verbaut. Der an der Hinterachse einzustellende Reifenluftdruck für ein voll beladenes Fahrzeug mit 19 Zoll Mischbereifung ist darauf mit 310 kPa angegeben, anstelle der erforderlichen 350 kPa.  

Als Vorsorgemaßnahme sollen die Reifendruckschilder der betroffenen Fahrzeuge ersetzt werden. Der dafür vorgesehene Werkstattaufenthalt wird 30 Minuten in Anspruch nehmen.

Der zweite Rückruf betrifft eine mangelbehaftete Fondkopfstütze beim GLE Coupé (BR 292), der von November 2014 bis Juli 2015 gebaut wurden. Bei tiefen Temperaturen von -20 Grad Celsius könnte der Klappmechanismus der Fondkopfstütze nicht wie vorgesehen in der aufgestellten Position verrasten und laut KBA bei einem Unfall das Verletzungsrisiko der Insassen erhöhen.

Auch hier wird vorsorglich ein Tausch der Fondkopfstütze vorgenommen. Der Werkstattaufenthalt für den Austausch soll etwa 30 Minuten dauern.

Rückruf Nummer drei trifft sieben Fahrzeuge der A-Klasse (BR 176) und des GLA (BR 156) aus dem Produktionsmonat November 2015. Hier kann es bei der Auslösung des Fond-Sidebacks auf der linken Seite zu einer fehlerhaften Entfaltung kommen, da die Gehäuse der Airbags möglicherweise beschädigt wurden. Es bestehe laut KBA erhöhte Verletzungsgefahr.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den betroffenen Fahrzeugen der linke Fond-Sideback ausgetauscht. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt soll zwei Stunden in Anspruch nehmen.

Der vierte Rückruf resultiert aufgrund möglicherweise beschädigter ESP-Hydraulikeinheiten/-Steuergeräten bei der C-Klasse (BR 205) und beim GLC (BR 253) im Produktionszeitraum Februar bis Mai 2016. Im Fehlerfall könnten die ESP-Funktionen auf definierte Zustände bis hin zur Abschaltung reduziert werden. Unmotivierte ESP-Regelungen seien jedoch durch eine Failsafe-Funktion ausgeschlossen, erklärte einer Daimler-Sprecherin gegenüber asp-Online. Das KBA führt noch unsichere Fahrzustände und einen Ausfall der Parkbremse an.

Bei den entsprechenden Fahrzeugen wird der Verbund ESP-Hydraulikeinheit/-Steuergerät ausgetauscht. Die Reparaturzeit wird etwa drei Stunden betragen.

Ein sich möglicherweise lösender Frontspoiler bei bestimmten C-Klasse-Fahrzeugen C63 AMG Coupé Edition 1 (BR 205) aus dem Bauzeitraum Dezember 2015 bis Juni 2016 ist der Grund für den fünften Rückruf. Die mittlere Lippe des Frontspoilers kann sich während der Fahrt lösen und in den Verkehrsraum fallen.

In der Werkstatt ist die Fixierung der Frontspoilerlippe zu überprüfen und ggf. nachzuarbeiten. Für den Werkstattaufenthalt müssen die Kunden etwa 30 Minuten einplanen.

Alle hier genannten Aktionen seien für die Kunden kostenlos, sagt der Autobauer. (asp)

   

     


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Mercedes-Benz)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

100 Jahre Kfz-Gewerbe BaWü

Neuer Präsident im Südwesten

Im Kfz-Gewerbe Baden-Württemberg hat Michael Ziegler das Lenkrad von Harry Brambach übernommen – passend zum 100-jährigen Jubiläum des Landesverbandes. ¬ mehr

15.06.2018

¬ Kfz-Gewerbe

ZDK verlässt Cecra

Viel gezahlt, wenig erreicht: Das Deutsche Kfz-Gewerbe will zum Jahresende aus dem europäischen Dachverband Cecra austreten. Die Tür für eine weitere Zusammenarbeit ist aber nicht vollständig zugeschlagen. ¬ mehr

15.06.2018

¬ Alfa Romeo

Wassereintritt beim Stelvio

Alfa Romeo hat einen Rückruf des Modells Stelvio bekannt gegeben. Durch einen Wassereintritt in die Fahrzeugelektrik kann es zum Ausfall vieler elektrischer Funktionen kommen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 14.06.2018 | Dieselskandal

    Heftige Geldbuße für VW

    Heissenberger meint: Wohin rollt das Geld? Die Behörden haben durch ihr schlampiges Zulassungsverfahren(einfaches durchw...mehr

  • 14.06.2018 | Dieselskandal

    Heftige Geldbuße für VW

    Frank Fu meint: Lächerlich, hochgerechnet noch nicht mal 100,00€ pro betroffenes Fahrzeug "Strafe". Ein S...mehr

  • 14.06.2018 | Dieselskandal

    Heftige Geldbuße für VW

    PS Kontor Klaus Halbleib meint: Schae, dass die wirklich betroffenen ( betrogene Halter der betroffenen Fahrzeuge) nichts davon abbe...mehr

Springer Automotive Shop

Wie sicher halten Sie Ihre Daten?

Die Neuerscheinung "Datenschutz in Autohaus und Werkstatt" hilft Ihnen dabei, die Risiken, die sich aus der EU-DSGVO ergeben, zu vermeiden und eine rechtssichere Dokumentation zu erstellen. ¬ Jetzt bestellen!