Dienstag, 17.10.2017
Verkehrsblatt IVW
29.11.2016

¬ IFL-Liste

Fachgerechte Reparaturen ermöglichen

Werkstätten fehlen oft wichtige Informationen um Reparaturen fachgerecht abrechnen zu können.

Nicht selten fehlen Werkstätten wichtige Anleitungen und Informationen für notwendige Reparaturarbeiten. Entsprechend tauchen dann die Arbeitspositionen- /Arbeits-Werte in den Kalkulationssystemen nicht auf.

Die Interessengemeinschaft für Fahrzeugtechnik und Lackierung (IFL) bietet nun in einer IFL-Liste "Frei wählbare Arbeitspositionen" an. "Aktuell umfasst die Liste 70 Positionen", erklärt Stephan Kolodzinski, Technischer Referent der IFL. Die Liste soll Werkstätten und Sachverständigen ergänzend als Hilfe zur vollständigen und fachgerechten Kalkulation von Unfallschäden dienen.

Die Interessengemeinschaft empfiehlt folgende Vorgehensweise: "Wird während einer Unfallreparaturkalkulation festgestellt, dass objektiv notwendige Arbeitspositionen nicht im verwendeten Kalkulationssystem abrufbar sind, kann der Anwender diese entweder direkt aus der hinterlegten IFL-Liste bei DAT übernehmen. Eine weitere Möglichkeit: die erforderlichen Arbeitspositionen über NSP (Nicht Standard Position) oder 'Eigene Position' in der Kalkulation bei Audatex ergänzen."

Kennzeichnung der ergänzenden Positionen

Im Kalkulationsergebnis sollten diese ergänzenden Positionen als IFL-Position gekennzeichnet und mit den vorgegebenen Arbeitstexten versehen bleiben. So sei die Herkunft klar erkennbar und die Versicherungen und deren Prüforganisationen könnten diese Positionen nicht mit der Begründung "Abweichung von den Herstellervorgaben" ablehnen bzw. streichen.

Bei den IFL-Arbeitspositionen handle es sich um Empfehlungen, die als Richtwerte verstanden werden sollten. Muss der Anwender diese Werte aus fachlichen Gründen korrigieren, dann empfiehlt die IFL, diese Korrektur entsprechend zu argumentieren. "Vor der Übernahme von Arbeitspositionen aus der IFL-Liste sollten die fahrzeugspezifischen Herstellerunterlagen überprüft werden, um Doppelberechnungen zu vermeiden", ergänzt Stephan Kolodzinski.

Die Interessengemeinschaft hebt besonders hervor, dass die IFL-Liste "Frei wählbare Arbeitspositionen" nicht für eine unkontrollierte, ungerechtfertigte Übernahme von Arbeitspositionen in Kalkulationen und Abrechnungen zu missbrauchen sei. "Dies schadet der IFL-Arbeit und der Akzeptanz der IFL-Liste in der Branche."

Die Interessengemeinschaft appelliert an die Fachbetriebe, fehlende Arbeitspositionen in den Kalkulationssystemen direkt über die Internetseite www.ifl-ev.de zu melden. (asp) 

 
 

Copyright © 1999 - 2017 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Walter K. Pfauntsch)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

16.10.2017

¬ Carat

Thomas Vollmar Carat

Internetportal für Endkunden

Carat will ein B2C-Portal für Werkstattkunden schaffen. Das Angebot richtet sich an Endkunden im Werkstattbereich, die in einem Webshop Teile kaufen können sowie auf der Internetseite gleich die passende Werkstatt finden. ¬ mehr

Bilder 16.10.2017

¬ Carat

Carat Leistungsmesse 2017

Leistungsmesse zum 20-jährigen Jubiläum

Mehr als 20.000 Fachbesucher und über 200 Aussteller waren am Wochenende nach Kassel gekommen, um sich auf den neuesten Stand zu bringen. ¬ mehr

Eder Algema Blizulader 2

Maßstäbe gesetzt

Am Donnerstag stellte die Eder Gruppe der Fachpresse den neuen Autotransporter Algema Blitzlader 2 vor. Diese Weiterentwicklung punktet mit einer hohen Nutzlast und einem neuen Technik-Konzept. AUTO SERVICE PRAXIS war dabei. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 07.10.2017 | Abgasuntersuchung

    Endrohrmessung wird Pflicht

    Tobias meint: Endlich! Wir hatten schon öfter den Fall, dass ältere Dieselmotoren den Trübungswert bei der Endr...mehr

  • 23.09.2017 | Abgasuntersuchung

    Endrohrmessung wird Pflicht

    Uwe Cullmann meint: Unglaublich!dass Man sich diesem Unsinn anschließt. Jeder der etwas Ahnung von der Messmethode der ...mehr

  • 19.09.2017 | T&E-Studie

    Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner

    Mark Silk meint: Mag für kleine PKW durchaus wahr sein und in diesen Segmenten wird der Diesel auch weitgehend verdr...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Neuauflage Autohaus-Management

Gestalten Sie die Zukunft der Branche mit!
¬ Jetzt bestellen!