Sonntag, 25.09.2016
Verkehrsblatt IVW
26.02.2016
¬ US-Aufseher

Autobauer fürchten Abgasbetrug per Software

Abgasuntersuchung

Die Angst vor einer illegalen Software wie bei Volkswagens Diesel-Fahrzeugen ist laut den US-Umweltaufsehern keine Seltenheit in der Branche.

Die Angst vor einer illegalen Software wie bei Volkswagens Diesel-Fahrzeugen ist laut den US-Umweltaufsehern keine Seltenheit in der Branche. "Zwei Hersteller, deren Namen ich nicht nennen kann, sind auf mich zugekommen und haben mir erklärt, wie sie intern versuchen, solchen Situationen vorzubeugen, und das schon seit 25 Jahren", sagte der Abteilungsleiter für Transport und Luftqualität in der US-Umweltbehörde EPA, Christopher Grundler, dem "Handelsblatt" (Freitag). Die EPA hatte den VW-Abgas-Skandal rund um die verbotene Motorprogrammierung ("defeat device") mit aufgedeckt. 

Grundler sagte, einer der Autohersteller habe einen Ausschuss, der Grenzen der erlaubten Software schon bei der Entwicklungsphase der Motoren überwache. "Ein anderer Hersteller sagte mir, dass er jedes Jahr seine Mitarbeiter schult und jeder Software-Entwickler eine laminierte Karte in seiner Brusttasche trägt, auf der die Definition eines 'defeat device' steht, was erlaubt ist und was nicht." 

Zudem kündigte der oberste Umweltaufseher der US-Autoindustrie an, dass die EPA stärker mit internationalen Kollegen anderer Behörden zusammenarbeiten wolle: "Es ist meine Absicht, ein globales Netzwerk an Regulierern zu schaffen, um Informationen zu teilen und uns auszutauschen." Im Frühjahr solle ein Spitzentreffen bei der EPA stattfinden, zu dem auch europäische Behörden eingeladen sind. 

Zu dem noch unklaren Rückrufplan für die in den USA knapp 600.000 betroffene VW-Dieseln sagte Grundler: "Wir bestehen darauf, dass die Reparatur langlebig ist und keine Auswirkungen für die Besitzer der Fahrzeuge hat. Und das sagen wir jetzt schon seit fünf Monaten." (dpa)

 

 
 

Copyright © 1999 - 2016 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: dpa)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Frage der Woche

DAT-Report 2016

Erhebung

Daten zum deutschen Servicemarkt
¬ mehr

Bestandszahlen

KBA-Bilanz

Der Fahrzeugbestand am 1.1.2016 in Deutschland. ¬ mehr


Beliebteste Inhalte

  • 23.09.2016 | Conti-Vorstand

    Smarte Reifen sollen bald Profiltiefe wissen

    Hans Lupfer meint: Einfach bei 3mm Farbstreifen Einarbeiten und bei 2mm rote MarkierungKeine Entwicklungskosten und den...mehr

  • 20.09.2016 | Umfrage

    Markenwerkstätten haben noch Potenzial

    Malte P. meint: Wie, bitte schön, will der Autor denn eine bessere digitale Verbindung zu Kundenfahrzeuge in Werkst...mehr

  • 19.09.2016 | Automechanika 2016

    Gefälschte Teile auf der Messe sichergestellt

    H.J.W. meint: Hallo, wenn diese Aussteller bereits zum wiederholten mal auffällig waren, weshalb wurden sie dann ...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Gabler Wirtschaftslexikon Online: Lexikon und Definition für Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Recht und SteuernDas Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt

Kommentierung der ZDK-AGB inklusive! Jetzt bestellen! ¬ Mehr Infos

Filternachrüstung

Neue Förderrunde

Behördeninformationen zum Ablauf ¬ mehr