Sonntag, 21.05.2017
Verkehrsblatt IVW
19.04.2017
¬ Mazda

Airbagprobleme bei vielen älteren Fahrzeugen

Mazda6 (2002)

Mazda ruft in Deutschland rund 136.288 Fahrzeuge wegen Airbagproblemen zurück.

Bei den Mazda-Modellen Mazda6 (GG/GY) RX-8 (SE) und BT-50 (UN) können die Gasgeneratoren der Airbags durch Feuchtigkeitseinwirkung bei einem Aufprall in einigen Fällen unnormal auslösen. Dabei besteht laut Importeur die Gefahr, dass die Gehäuse der Gasgeneratoren brechen und die Fahrzeuginsassen durch umherfliegende Metallteile getroffen werden, was zu schweren bzw. tödlichen Verletzungen führen kann.

Betroffen sind die Modelle Mazda6 der Bauzeiträume 14.02.2002 bis 14.09.2005 und 14.03.2005 bis 31.10.2007, RX-8, gebaut vom 28.07.2003 bis 08.02.2008 sowie BT-50, der vom 14.01.2004 bis 22.09.2011 produziert wurde. Die Abarbeitung des Rückrufs, der den Austausch der betroffenen Gasgeneratoren gegen modifizierte Bauteile umfasst und 0,3 bis 0,5 Stunden dauern soll, läuft in mehreren Phasen ab. Die europaweiten Kick-Offs lauten: 

RX-8 SE (nur Fahrerairbag):
Phase 1: 2.468 Fahrzeuge (29.04.2016)
Phase 2: 6.981 Fahrzeuge (31.08.2016)

B2500/BT-50 UN (nur Fahrerairbag):
Phase 1: 1.116 Fahrzeuge (29.04.2016)
Phase 2: 2738 Fahrzeuge (31.08.2016)

Mazda6 GG/GY (nur Fahrerairbag):
12.197 Fahrzeuge (30.11.2016)

Mazda6 GG/GY (Fahrer- und Beifahrerairbag):
Phase 1: 19.073 Fahrzeuge (22.02.2017)
Phase 2: 28337 Fahrzeuge (voraussichtlich 2017)

Mazda6 GG/GY (Fahrer- und Beifahrerairbag)
63.821 Fahrzeuge (noch nicht festgelegt)

Die Beifahrerairbags einiger betroffener Mazda6 GG/GY wurden bereits im Rahmen der Rückrufe AD017A + AE015A (Erweiterung) bearbeitet. Diese werden im Rahmen der AF037A abgearbeitet. Der europaweite Kick-Off war der 30.11.2016. Die internen Kürzel der Aktion lauten AD017A, AE015A, AF037A sowie AF037F.

Die Fahrzeuge werden nicht durch etwaige Aufkleber etc. markiert. Die Fahrgestellnummer eines jeden betroffenen Fahrzeugs ist in den Mazda Systemen vermerkt und kann von Mazda Partnern und auch freien Werkstätten hinsichtlich des Status überprüft werden. Bei Eingabe der Fahrgestellnummer wird diese Aktion als "offen" angezeigt. Wenn die Aktion durchgeführt und abgerechnet wurde, erscheint für diese nicht mehr – also bei Überprüfung der Fahrgestellnummer wird keine offene Aktion mehr angezeigt. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2017 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Mazda)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 08.05.2017 | Notizblock

    Unsere Erfahrungen mit dem Toyota GT86

    Mari Borgan meint: Toller Post, ich kaufe und verkaufe viele autos, darunter auch Toyota fahrzeuge, ich finde diese aut...mehr

  • 05.05.2017 | Ford

    Heiße Waschdüsen

    Manuel meint: Da kann VW sich eine Scheibe von abschneiden, dort brennen schon seit Jahren die Waschdüsen. Aber d...mehr

  • 04.05.2017 | Neuer Yamaha-Rückruf

    Lose Verbindung

    Bernhard Schneider meint: Hallo,Ich habe meine Yamaha MT 09 Tracer vorschriftsmäßig eingefahren.Als ich dann einmal mit höh...mehr

Springer Automotive Shop

GW-Handel heute

Lernen Sie das wichtige Geschäft aus verschiedenen Perspektiven.
¬ Jetzt bestellen!