Montag, 24.09.2018
Verkehrsblatt IVW
05.12.2017

¬ DUH

Abgas-Vorwürfe gegen BMW

BMW

Auch BMW steht nun im Verdacht, Abgaswerte manipuliert zu haben.
© Foto: BMW

Die Deutsche Umwelthilfe wirft BMW vor, Diesel-Abgase nicht ausreichend zu reinigen und unzulässige Abschalteinrichtungen einzusetzen. Konkret geht es um einen BMW 320d aus dem Jahr 2016, der nach Darstellung von DUH-Chef Jürgen Resch auf der Straße auch bei alltäglichem Fahrverhalten deutlich mehr gesundheitsschädliche Stickoxide ausstoßen soll als erlaubt. BMW wies die Vorwürfe zurück und verwies dabei auf Tests von TÜV SÜD und des Kraftfahrtbundesamts.

Die DUH veröffentlichte am Montag eigene Messergebnisse und ließ diese nach eigenen Angaben auch dem Bundesverkehrsministerium und dem Kraftfahrtbundesamt zukommen. Resch sagte, es bestünden "sehr starke Indizien für das Vorhandensein einer Abschalteinrichtung", die schon im "mittleren Drehzahlbereich" im alltäglichen Fahrbetrieb die Abgasreinigung herunterregele. Das sei aus DUH-Sicht nicht mit dem Schutz des Motors begründbar und damit rechtlich nicht zulässig.

Die Abgasrückführung werde ab 3.500 Motor-Umdrehungen komplett abgeschaltet, sagte Resch - diese Drehzahl erreiche man etwa bei 70 Stundenkilometern im dritten Gang oder bei 112 Stundenkilometern im fünften Gang. "Nach Rechtsauffassung der DUH sind solche Abschalteinrichtungen, die dauerhaft aktiviert werden, nicht legal", betonte Resch und forderte eine Überprüfung der Typgenehmigung für das Modell und gegebenenfalls Nachrüstungen an der Abgasreinigung.

"Gezielte Kampagne"

BMW wehrte sich gegen die Vorwürfe. "Wenn ein Tester bewusst und zielgerichtet untypische Fahrweisen im Randbereich erzwingt, um plakative Emissionswerte zu konstruieren, dann hat das Züge einer gezielten Kampagne", sagte Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich. Der Autobauer teilte mit, dass Fahrzeuge von BMW grundsätzlich den gesetzlichen Vorschriften entsprächen und nicht manipuliert seien.

Einem technisch identischen Modell habe schon 2015 TÜV SÜD nach unabhängiger Prüfung ein "sehr robustes Abgasverhalten" und Stickoxid-Werte "innerhalb der technisch erklärbaren sowie erwartbaren Toleranz" bescheinigt. Zudem habe das Kraftfahrtbundesamt erst im vergangenen Sommer den Antrieb des 320d überprüft und "für gut befunden".

Zuvor hatten die ZDF-Sendung "Wiso", die an den DUH-Messungen beteiligt war, sowie die Tageszeitung "Der Tagesspiegel" (Dienstag) berichtet. Dass Dieselautos auf der Straße teils deutlich mehr gesundheitsschädliche Stickoxide ausstoßen als im Labor, ist bekannt und nicht grundsätzlich verboten. Allerdings ist umstritten, wann sich das Runterregeln der Abgasreinigung mit dem Schutz des Motors rechtfertigen lässt. BMW hatte im Zuge des VW-Abgasskandals stets betont, sich an die Regeln zu halten. Die EU hat die Messverfahren und Regeln für neue Autos bereits verschärft. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: BMW)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

ADAC-Testreihe SCR-Nachrüstungen

Erste Etappe erfolgreich abgeschlossen

Rund 10.000 Kilometer haben die Fahrzeuge mit SCR-Nachrüstungssystemen nun absolviert. Die Messungen vor und nach dem ersten Langzeittest zweigen sowohl auf dem Prüfstand als auch nach dem ersten Testabschnitt eine Reduktion der NOx-Emissionen. ¬ mehr

Porsche trennt sich vom Diesel

Bevor die Kanzlerin mit den Chefs der Autokonzerne über Maßnahmen gegen Diesel-Fahrverbote berät, meldet sich die VW-Tochter Porsche zu Wort. Der Sportwagenbauer zieht Konsequenzen. Für Besitzer älterer Diesel bleibt unklar, ob es doch noch Abgas-Nachrüstungen gibt. ¬ mehr

Mehr Auto als je zuvor

Nach zwei Jahrzehnten hat Suzuki dem Jimny einen würdigen Nachfolger gebaut. Der kultige Kraxler kann nicht nur mit den gewohnten Offroad-Qualitäten punkten, auch auf der Straße ist der kleine Japaner nun ein wirklich gutes Auto. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 21.09.2018 | Opel

    Beschädigte Kraftstoffleitung

    Thomas Schön meint: Mein Insignia Dienstwagen ist zur Inspektion im Autohaus. Bei dieser Gelegenheit wurde der Rückruf ...mehr

  • 20.09.2018 | Diesel-Nachrüstung

    Scheuer plant neues Konzept

    Dirk K. meint: Verkehrsminister Scheuer ist scheinbar massiv von der Auto-Lobby gesteuert (Süd-Deutsche Autoherste...mehr

  • 14.09.2018 | Diesel-Nachrüstung

    Scheuer plant neues Konzept

    Santa meint: Na denn bin ich mal gespannt. Ich höre und lese immer "ältere" Diesel. Meiner ist gerade m...mehr

Gabler Wirtschaftslexikon

GABLER WIRTSCHAFTSLEXIKON ONLINE

Das Wissen der Experten:
- Qualitätsgeprüft.
- 25.000 Stichwörter.
- Kostenlos online.

» Definition kostenlos im Lexikon suchen

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Top-Service trotz Fachkräftemangel!

Die Neuauflage von "Starke Serviceberater" wendet sich, von der einen Seite gelesen, an den Serviceberater. Dreht man das Buch um, steht der Serviceleiter im Fokus. ¬ Jetzt bestellen!