Donnerstag, 22.08.2019
Verkehrsblatt IVW
22.02.2018

¬ ADAC-Sommerreifentest

Zweitmarken bieten Premium-Pneus die Stirn

ADAC Sommerreifentest 2018

Der ADAC hat Sommerreifen getestet.
© Foto: ADAC

Wer beim Sommerreifenkauf sparen will, sollte zu den Zweitmarken der großen Hersteller greifen. Anders als chinesische Billigpneus aus Internet oder Baumarkt stehen sie den teuren Reifen der Top-Marken in nichts nach, wie ein Test des ADAC ergeben hat.

Unter den Reifen für Kompaktklasse-Modelle (Dimension: 205/55 R 16) erreicht der günstige Firestone Roadhawk (71 Euro) genau das gleiche Ergebnis wie der teurere Turanza T001 Evo (85 Euro) der Muttermarke Bridgestone. Bei der Continental-Tochter Semperit erhielt der günstige Speed-Life (73 Euro) die Note 2,4 – und schnitt damit nur um ein Zehntel schlechter ab als die Hauptmarke mit dem Premium Contact 5 (89 Euro). In der Kleinwagen-Größe 175/65 R 14 wird der Falken, ein Ableger des Japaners Sumitomo, sogar Testsieger (Note 2,3), zusammen mit der erneut "guten" Conti-Zweitmarke Semperit (2,4). Das beste Ergebnis bei den größeren Pneus fuhr der Michelin Primacy mit der Note 2,1 ein. Auch die Franzosen verfügen mit Kléber über eine Budget-Marke, die allerdings nur im Testfeld der kleineren Reifen vertreten war. Dort belegte sie mit der Note 2,8 Rang vier.

Reifenhersteller bieten über ihre Hauptmarken immer die neuesten und modernsten Reifen an – häufig jedes Jahr neu entwickelte Exemplare. Bei den Zweitmarken gibt es dann die Technik aus den Vorjahren. Und die ist immer noch deutlich besser als bei so manchem Billiganbieter.

Sparwilligen Autofahrern rät der ADAC nicht nur, einen Blick auf die Angebote der jeweiligen Zweitmarken zu werfen, sondern auch, Reifenpreise bei mehreren Händlern zu vergleichen. Käufer sollten zudem den Einsatzzweck bedenken. So kann es sich für Vielfahrer lohnen, einen etwas teureren Reifen zu kaufen, der dafür mit geringem Verschleiß punktet. (SP-X)


Die Infografiken der Testergebnisse stehen für Sie als Download bereit.

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ADAC)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler plant Kurzarbeit

Die Konjunkturschwäche in der Autoindustrie zwingt den fränkischen Autozulieferer Schaeffler zu Kurzarbeit. ¬ mehr

Jaguar Land Rover Head-up-Display

Wirkungsvolle Warnung

Head-up-Displays werden immer leistungsstärker. Künftig könnten sie den Insassen sogar 3D-Filme zeigen. ¬ mehr

21.08.2019

¬ Webinare

TecAlliance Reklamationsmanagement

Optimiertes Reklamations- und Retourenmanagement

Teilehersteller, Werkstätten und Großhändler können ihre Reklamations- und Retourenfälle schnell und einfach abwickeln. Wie das funktioniert, zeigen kostenlose Webinare von TecAlliance. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 20.08.2019 | Autoindustrie

    DUH wirft verfehlte Modellpolitik vor

    Peter Zimmer meint: Hallo,da haben wir den Salat, jetzt muddelt die DHU mit und das gibt wieder Ärger.Wo bleibt das E A...mehr

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!