Montag, 17.06.2019
Verkehrsblatt IVW
14.03.2019

¬ Künstliche Intelligenz

ZF geht an die Uni

ZF KI Autonomes Fahren

Das Zeitalter des autonomen Fahrens beginnt nicht mit privaten Selbstfahr-Autos sondern mit autonomen Shuttle-Fahrzeugen. Davon ist man bei ZF überzeugt.
© Foto: ZF

zum Themenspecial ZF

Um die steigenden Anforderungen im Bereich autonomes Fahren und Vernetzung besser zu bewältigen, hat ZF in Saarbrücken ein Technologiezentrum für Künstliche Intelligenz (KI) und Cybersicherheit gegründet. Der Zulieferer arbeitet dabei mit dem deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DKFI) und dem Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA) zusammen. KI ist ein wesentlicher Bestandteil der Steuerung künftiger autonomer Fahrzeuge. Die lernenden Computer adaptieren immer neue Situationen in ihr Aktions- und Reaktionsportfolio, die sie selbst erfahren haben. Ohne Künstliche Intelligenz sind autonome Fahrzeuge des vierten und fünften Levels nicht umsetzbar.

Bei der Entwicklung von selbstfahrenden Wagen steht die Autoindustrie nicht nur im Wettbewerb untereinander, sondern auch mit großen Tec-Firmen wie Apple, Google oder Baidu aus China, die ihrerseits an Roboterautos arbeiten. Im Vergleich mit den Internetunternehmen ist die Zahl von Software-Entwicklern in der Automobilindustrie relativ klein. Durch die Zusammenarbeit mit DFKI und CISPA will ZF nun den Größenvorteil der Tec-Konzerne durch Vernetzung der Forschung ausgleichen.

Die DFKI gilt in Deutschland als führend im Bereich der Entwicklung Künstlicher Intelligenz, gleiches gilt für CISPA in der Cybersecurity. Das neue ZF AI & Cybersecurity Center soll die KI-Aktivitäten des Unternehmens weltweit koordinieren und die "konzernweiten Kompetenzen in diesen wichtigen digitalen Schlüsseltechnologien auf ein neues Level heben" erklärte ZF-Chef Wolf-Henning Scheider anlässlich der Eröffnung. Außerdem arbeitet der Zulieferer im Bereich der KI-Forschung mit NVIDIA, Microsoft und Mobileye zusammen.

ZF hatte zuletzt auf der CES ein skalierbares System für die Sensorik und KI von Fahrzeugen vorgestellt, das den Einsatz sowohl in Kleinwagen wie auch in größeren Fahrzeugen möglich macht. Ganz autonome Fahrzeuge sieht ZF allerdings zuerst im Bereich der Nutzfahrzeuge und sogenannter People Moover im Einsatz.

Beim autonomen Fahren gewinnt die Cybersicherheit weiter an Bedeutung. Die Kommunikationswege innerhalb und außerhalb der Fahrzeuge und nicht zuletzt die Daten der Nutzer müssten vor möglichen Angriffen geschützt sein, um "das Vertrauen der Bevölkerung in diese Technologien zu gewinnen", so CISPA-Direktor Michael Backes in Saarbrücken. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ZF)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

17.06.2019

¬ Porsche

Porsche Panamera (2014)

Fehlerhafter Gebläseregler

Ein Fehler im Gebläseregler kann beim Porsche Panamera zum Kurzschluss und in der Folge zum Brand führen. ¬ mehr

Autocockpit Continental

3D für alle Insassen

In Zukunft könnten Cockpits von Fahrzeugen auch 3D-Grafiken einsetzen. Mit Hilfe einer neuen Technik soll der dreidimensionale Eindruck allen Insassen zur Verfügung stehen. ¬ mehr

Preise, Ausstattungen, Marktstart

VW bringt den Passat auf neuesten Stand. Es gibt mehr Assistenten, einen überarbeiteten Innenraum, ein verbessertes Infotainment und teilweise neue Motoren. Nur an manchen Stellen merkt man noch, dass die Wolfsburger Mittelklasse schon fast fünf Jahre auf dem Buckel hat. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 10.05.2019 | Serviceexpertengipfel Zweiflingen

    Wer nicht mitgeht, hat keinen Platz mehr

    TomCat meint: Über-den-Tisch-Zieh Prämie?"Torsten Fiebig, Berater beim Marketingspezialisten Veact, stellte ...mehr

  • 30.04.2019 | Stuttgart

    Gericht erklärt "Diesel-Richter" für befangen

    Andreas Giersberg meint: "... Künftig werden sich daher nun immer jeweils drei Richter damit befassen. (dpa)...." di...mehr

  • 29.04.2019 | VW-Rückrufe

    CO2-Emissionen, Airbag, Reifen

    B.Flurer meint: Die Barauszahlung von 100.- Euro für den erhöhten AdBlue-Verbrauch beim T6 wurde Anfang April gest...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!