Freitag, 18.10.2019
Verkehrsblatt IVW
 

Wohlfühl-Temperatur

Wohlfühl-Temperatur
E-Autos haben ein aufwändigeres Thermomanagement als Verbrenner.
© Foto: Audi
zum Themenspecial Elektroauto

E-Autos haben ein aufwändigeres Thermomanagement als Verbrenner. Wir erklären am Beispiel des Audi e-tron, wie sich Batterie, E-Motor und Leistungselektronik im optimalen Temperaturbereich halten lassen.

Intelligentes Thermomanagement

Bei einem Elektrofahrzeug müssen alle Systeme wie E-Motor, Batterie und Leistungselektronik in einem wirkungsgradoptimalen Temperaturbereich gehalten werden, da ansonsten Reichweite des Fahrzeugs und Lebensdauer der Komponenten leiden. Um dies zu gewährleisten, sind Elektroautos mit einem ausgeklügelten Thermomanagement ausgestattet.

Beim Audi e-tron kommen beispielsweise mehrere Kühlkreisläufe zum Einsatz, die sich je nach Bedarf auf unterschiedliche Weise zusammenschalten lassen, um den Innenraum und die elektrischen Aggregate zu heizen und zu kühlen. Die Abwärme von Motoren, Leistungselektronik und Ladegerät lässt sich zudem mittels Wärmepumpe nutzbar machen. Um die Batterietemperatur in einem Bereich von 25 bis 35 Grad Celsius zu halten, haben die Konstrukteure das Kühlsystem aus Aluminium mit einem wärmeleitfähigen Klebstoff unter die Batterie geklebt. Im Winter lässt sich die Batterie mit einem warmen Kühlmittel zudem vorheizen.

Systemkomponenten:

Chiller: Der Chiller ist ein spezieller Wärmetauscher, der sowohl mit dem Kühlmittel- und dem Kältemittelkreislauf verbunden ist. Damit wird ermöglicht, die Temperatur des Kühlmittels durch das Kältemittel der Klimaanlage weiter zu senken.

Niedertemperaturkühler: Die Temperatur des Kühlmittels für den E-Motor und der Leistungselektronik wird in einem gesonderten Kühl-Kreislauf mit Hilfe eines Niedertemperaturkühlers unter 60 Grad Celsius gehalten.

Kompressor: Der Kompressor ermöglicht eine Fahrzeugklimatisierung bei ausgeschaltetem Motor. Darüber hinaus kann mit Hilfe der Klimaanlage auch noch das Kühlmittel heruntergekühlt werden.

Kodensator: Der Kondensator wird benötigt, um das durch die Verdichtung im Kompressor erwärmte Kältemittel abzukühlen.

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!