Freitag, 20.09.2019
Verkehrsblatt IVW
09.04.2019

¬ Digitalisierung

Werkstätten sollten Social-Media-Plattformen nutzen

ZF Werkstatt Russ Stanley

Ein Blick in Russ Stanleys Werkstatt.
© Foto: ZF

zum Themenspecial Digitalisierung

Statistiken belegen, dass Kunden immer mehr Zeit online verbringen und Online-Rezensionen Kaufentscheidungen beeinflussen. Diesen Trend sollten Werkstätten ernst nehmen und ihre Kommunikation entsprechend anpassen, rät ZF.

Dabei soll der nächste Teil der langfristig angelegten TRW-Kampagne "Echte Originale" hinsichtlich digitaler Marketing-Instrumente und Analysen unterstützen. An erster Stelle steht ein kurzes Video, in dem die digitalen Erfolgsrezepte einer zukunftsorientierten Kfz-Werkstatt vorgestellt werden. Denkanstöße und praktischen wirtschaftlichen Nutzen bieten zusätzlich mehrere Artikel auf der Online-Informationsplattform 'Original Workshops', in denen alles erklärt wird, was für Werkstattbetriebe wichtig ist, so ZF. Beschrieben wird, wie digitales Marketing und die sozialen Medien überaus vorteilhaft zur Umsatzsteigerung und Kundenbindung genutzt werden können – insbesondere wenn das entsprechende Budget beschränkt ist.

Was ist digitales Marketing?

Darunter fallen alle Marketingaktivitäten, die online stattfinden, weiß ZF. Freie Werkstätten, die nicht über das nötige Budget oder die Infrastruktur für große Werbekampagnen verfügen, können ihre Zielgruppe einfach und günstig über Social-Media-Kanäle (darunter insbesondere Facebook, Twitter und Instagram) sowie mittels E-Mails und Webseiten erreichen. Diese Kommunikationswege sind ausgezeichnet um (bezahltes) Outbound-Marketing zu betreiben – beispielsweise indem man dafür zahlt, das eigene Logo oder Banner auf einer anderen Webseite zu platzieren – aber auch um (mit minimalen Kosten) Inbound-Maßnahmen umzusetzen, d. h. um der jeweiligen Zielgruppe Inhalte anzubieten, die für sie interessant oder nützlich sind. Dazu zählen Posts auf Social-Media-Seiten um über Sonderangebote zu informieren, Wartungserinnerungen oder eine Seite mit gut geschriebenen Tipps und Hinweisen auf der Homepage einer Werkstatt.

In einem kurzen Video erklärt Russ Stanley, TRW-Kunde und Leiter Revolution Porsche, wie er seit der Gründung seines Betriebs in 2011 mittels digitalem Marketing die Kundenbindung verbessern und beeindruckenden Geschäftszuwachs erreichen konnte. Das Video ist auf #ORIGINALWORKSHOPS verfügbar - einer stetig wachsenden Plattform mit nützlichen Informationen, Tipps, Videos und vielem mehr, die Monteure und Werkstattbesitzer dabei unterstützen soll, erstklassige Services zu erbringen, effizient zu arbeiten, bei den Kunden Werbung für sich zu machen und so ein starkes und erfolgreiches Geschäft aufzubauen. Folgende neue Online-Artikel sind jetzt abrufbar:

  • Was ist digitales Marketing und wie können Sie es in Ihrer Werkstatt erfolgreich einsetzen?
  • Wie man digitale und soziale Medien nutzt, um ein einfaches Kunden-Empfehlungsprogramm zu entwickeln
  • zwölf Tipps für den Aufbau und die Verwaltung Ihres Social-Media-Marketings
  • Wie die Kunden von morgen die Zukunft des digitalen Marketings gestalten
 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: ZF)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

19.09.2019

¬ ASA-News

Abgas-Untersuchung AVL

FAQ zur AU-Geräte-Kalibrierung

Zur Einführung der Kalibrierplicht standen nicht genügend verfügbare Kalibrierdienstleister zur Verfügung. Darum haben einige Bundesländer Übergangsfristen und Sonderregelungen für die Nutzung noch nicht kalibrierter AU-Geräte zugelassen. Der ASA-Verband hat auf seiner Homepage eine Übersicht der Übergangslösungen hinterlegt. ¬ mehr

19.09.2019

¬ Aftermarket

Neuer Business Development Director bei NGK

Ab dem 23. September wird Lionel Vautrin die bei NGK neu geschaffene Position als Business Director Development im EMEA Aftermarket antreten. ¬ mehr

19.09.2019

¬ VW/Porsche

VW Sharan

Airbagfunktion und Gurtstraffer eingeschränkt

Porsche und VW rufen weltweit insgesamt über 225.000 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Aufgrund eines fehlerhaften Steuergerätes kann es zu einer eingeschränkten Funktion der Airbags und Gurtstraffer kommen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 12.09.2019 | Stahlgruber

    Neues Verkaufshaus in Wolfschlugen

    Josef Herl meint: Sehr geehrte Damen und Herren,wir benötigen kurzfristig eine Nußbaum 2 SeilenHebebühne mindest 3 ...mehr

  • 09.09.2019 | VW elektrifiziert Oldtimer

    E-Power für altes Blech

    Volker Frank meint: Wie wirkt sich das auf den Oldtimer-Status aus (Erhaltung des technischen Kulturgutes ???...mehr

  • 08.09.2019 | VW elektrifiziert Oldtimer

    E-Power für altes Blech

    Fritz Wichmann meint: Ich verstehe den Sinn so eines Umbau nicht, warum baut man einen Oldtimer umbaut....mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!