Mittwoch, 16.10.2019
Verkehrsblatt IVW
26.10.2016

¬ Seminar

Weniger Probleme mit der Schadenregulierung

Repanet Seminar Fahrzeugreparatur

Das Repanet-Seminar soll helfen, Prozessstörungen zwischen Werkstätten und Schadensteuerern und Versicherungen zu vermeiden.
© Foto: Repanet

zum Themenspecial Repanet

Umständliche Kommunikationsprozesse und Rechnungskürzungen können die Zusammenarbeit mit Versicherungen für Karosserie- und Lackierwerkstätten erschweren. Mit dem richtigen Know-how lassen sich die ein oder anderen Probleme vermeiden. Repanet bietet nun das Seminar "Richtig kalkulieren, Prozessstörungen vermeiden" an, in dennen Fachleute zeigen, wie es geht.

"Ärger mit Versicherungen sollte man sich ersparen", sagt Thomas Ramdohr, der für Repanet Karosserie- und Lackier­werkstätten in betriebswirtschaftlichen Fragen berät.
"Oft sind es die Kleinigkeiten, die zu Problemen führen. Wenn die Werkstatt einige grundlegende Regeln beachtet, lassen sich viele davon verhindern, zumindest aber verringern."

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern aus dem Kfz-Handwerk die Sichtweise eines Gutachters nahezubringen und zu vermitteln, worauf es einem Schadensteuerer
ankommt. "Wenn man weiß, wie die andere Seite tickt", so Thomas Ramdohr, "ist das oft schon der erste Schritt zu einem reibungsloseren Miteinander. Und genau
das wollen wir erreichen."

Das nächste Seminar findet vom 11. bis 12. November statt. Dozent ist Tobias Metzner, Mitglied im Vorstand des Verbandes der freiberuflichen und angestellten Sachverständigen (ZAK). Anmeldungen über das Repanet Service-Center unter der Telefonnummer 0 23 78 – 91 88 0. (asp)



 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Repanet)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler Zentrale

IG Metall kritisiert Schaeffler-Pläne

Für den angekündigten Personalabbau in Deutschland erntet der Zulieferer Kritik von der Gewerkschaft. Das Unternehmen solle die Pläne konkretisieren und nach Alternativen suchen, so die IG Metall. ¬ mehr

15.10.2019

¬ Werkzeug

Hyundai Airbag

Der etwas andere Kopf-Schutz

Bei einem Autounfall droht dem Kopf nicht nur Gefahr durch harte Fahrzeugteile, sondern auch durch die Häupter der Mitinsassen. Hyundai will hier Abhilfe schaffen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 09.10.2019 | BMW X5 M/X6 M

    Die 600-PS-Hürde ist genommen

    Rolf Luft meint: Genau deshalb sind die Diskussionen um ein generelles Tempolimit angebracht. Würde der Hersteller s...mehr

  • 08.10.2019 | Kretschmann für Tempolimit

    "Was dem Ami die Waffe, ist dem Deutschen das Rasen"

    Rolf Luft meint: Ich bin zwar auch gegen ein Tempolimit, weil man beim Autofahren fast alles vorgeschrieben bekommt. ...mehr

  • 08.10.2019 | Kretschmann für Tempolimit

    "Was dem Ami die Waffe, ist dem Deutschen das Rasen"

    Torsten Schmidt meint: ... im Prinzip spricht nichts dagegen. Mit 130 Km/h läßt sich leben.Ich habe es in diesen Jahr sch...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!