Montag, 21.10.2019
Verkehrsblatt IVW
11.05.2017

¬ Innovative Autohersteller

VW vor Daimler und Tesla

Elektroauto-Studie VW I.D.

VW ist der innovationsstärkste Konzern 2017.
© Foto: VW

zum Themenspecial Digitalisierung

Der innovationsstärkste Konzern 2017 ist VW. Mit 244 Punkten und 271 Innovationen setzte er sich im jährlichen Ranking des "Center of Automotive Management" deutlich von seinen Mitbewerbern ab. Vor allem wichtige sicherheitsrelevante Segmentneuerungen wie die Abbiege- und Ausweichassistenten in neuen Audi-Modellen und die Car-to-X-Funktionen, die das Unternehmen erstmals in der Mittelklasse und bei den SUVs einführte, sorgen für den großen Vorsprung. 2017 finden sich auf den ersten fünf Plätzen drei deutsche und zwei amerikanische Konzerne wieder. Ausgewertet wurden 1.155 Neuerungen von 19 globalen Konzernen und 58 Herstellermarken. 36 Prozent der Innovationen stammen von deutschen Herstellern.

Den zweiten Platz schnappt sich 2017 Daimler mit 130 Punkten. Besonders die Car-to-X-Kommunikation der neuen E-Klasse generierte viele Punkte. Einen großen Satz nach vorne machte Tesla. Der Elektro-Spezialist rangierte im Vorjahr noch auf Platz zehn, nun ist das Unternehmen aus Amerika auf Platz drei zu finden (87 Punkte). Platz vier belegt BMW mit 79 Punkten. Die Münchner lagen 2016 noch auf dem zweiten Platz. Auf dem fünften Platz findet sich GM ein (73 Punkte).

Zu den Verlierern zählt vor allem Toyota, die mit Platz 15 von 19 global agierenden Herstellern das schlechteste Ergebnis bislang einfuhren. (sp-x)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: VW)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

18.10.2019

¬ Osram-Übernahme

Kein Angebot von Bain Capital und Advent erwartet

Angesichts der Anteile von AMS an Osram rechnen Experten nicht damit, dass die Investoren Bain Capital und Advent ein Übernahmeangebot abgeben. AMS kündigte an, weiterhin selbst an der Übernahme des Beleuchtungsexperten interessiert zu sein. ¬ mehr

18.10.2019

¬ Urteil

Werkstatt haftet nicht für Schäden auf Kundenparkplatz

Ein Kfz-Betrieb hatte das Auto eines Kunden auf einem öffentlich zugänglichen Kundenparkplatz abgestellt. Dort wurde es über Nacht von Fremden beschädigt. Geradestehen muss die Werkstatt dafür nicht. ¬ mehr

18.10.2019

¬ Daimler

Mercedes-Benz V-Klasse (2014)

Mehrere Probleme bei Sprinter, Vito und V-Klasse

Daimler ruft wegen mehrerer Probleme seine Modelle Sprinter und Vito zurück in die Werkstätten. Den größten Umfang umfasst weltweit alleine 166.573 Fahrzeuge aufgrund eines möglichen Ausfalls der Lenkkraftunterstützung. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 17.10.2019 | Geschwindigkeitsbegrenzung

    Kein Tempolimit auf Autobahnen

    Rolf Luft meint: Und wieder ist der Bundestag vor der Industrie eingeknickt. Dabei wäre es so dringend notwendig gew...mehr

  • 17.10.2019 | Geschwindigkeitsbegrenzung

    Kein Tempolimit auf Autobahnen

    Angelika Hutter-Sobeck meint: Endlich mal eine gute Nachricht!...mehr

  • 09.10.2019 | BMW X5 M/X6 M

    Die 600-PS-Hürde ist genommen

    Rolf Luft meint: Genau deshalb sind die Diskussionen um ein generelles Tempolimit angebracht. Würde der Hersteller s...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!