Samstag, 25.05.2019
Verkehrsblatt IVW
14.02.2017

¬ Schwarmdaten

Volkswagen und Mobileye kooperieren

Amnon Shashua (l.) und Herbert Diess: Mobileye und Volkswagen wollen einen Navigationsstandard für automatisiertes Fahren schaffen.
© Foto: Volkswagen

zum Themenspecial Mobilität

Volkswagen und Mobileye wollen gemeinsam den Weg für das automatische Fahren ebnen. Die Unternehmen planen den Einsatz einer Technik, die es erlaubt, die Daten vieler Autos ("Crowdsourcing") zu nutzen und daraus hochpräzise Navigationskarten zu erzeugen. Eine entsprechende Vereinbarung trafen jüngst VW-Markenchef Herbert Diess und Mobileye-Vorstandsvorsitzender Amnon Shashua.

"Die Zukunft des automatischen Fahrens hängt von der Fähigkeit ab, präzise HD-Karten zu erstellen, diese aktuell zu halten und mit minimalen Kosten zu skalieren", sagte Shashua. Die Partnerschaft mit Volkswagen solle zudem einen "Rahmen für eine branchenweite Zusammenarbeit zwischen Automobilherstellern zur gemeinsamen Herstellung der für das automatische Fahren notwendigen Karteninhalte" bieten. Mit den "Super-Navigationsdaten" wäre eine "HD-Weltkarte" möglich.

Mobileye zählt sich zu den führenden Hersteller von Technologien zur Unfallprävention und zum automatischen Fahren. Den Plänen zufolge sollen künftige VW-Modelle mit der kamerabasierte Karten- und Lokalisierungstechnologie "Road Experience Management" (REM) ausgestattet werden. Das System erstellt via Crowdsourcing Echtzeitdaten zur exakten Lokalisierung und zum Erfassen von Spurdaten.

In der Praxis funktioniert REM laut Anbieter so: Die mit Frontkameras ausgestatteten Wagen erfassen durch optische Sensorsysteme Fahrbahnmarkierungen und Straßeninformationen, die komprimiert in eine Cloud fließen. Diese Flottendaten verbessern kontinuierlich die HD-Navigationskarten und zeigen genau, wo sich das Fahrzeug befindet.

Einer für alle, alle für einen

Zum Sammeln der Schwarmdaten sei die weltweite VW-Flotte ideal, erklärte Frank Welsch, Entwicklungsvorstand der Kernmarke: "Tagtäglich fahren weltweit Millionen von Volkswagen durch unsere Straßen. Viele davon sind bereits mit Umfeldsensorik ausgestattet. Diesen Schwarm können wir nun nutzen, um unterschiedliche Umfelddaten, etwa über Verkehrsfluss, Straßenzustand und freie Parkplätze anonymisiert zu erfassen und in übergeordneten Systemen hochaktuell verfügbar zu machen." Darauf basierend seien weitere Mobilitätsdienste geplant. Welsche: "Von dieser Zusammenarbeit werden also nicht nur unsere Volkswagen Kunden profitieren." (rp)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Volkswagen)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

24.05.2019

¬ Elektroautos

Scheuer will Prämie deutlich anheben

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will die staatliche Prämie für den Kauf von Elektroautos verlängern und deutlich erhöhen. ¬ mehr

24.05.2019

¬ Verbraucherklage

VW erwartet Mammutverfahren

Der Autobauer stellt sich nach der bundesweit ersten Musterfeststellungsklage im Diesel-Skandal auf einen langwierigen Prozess ein. Eine Feststellung möglicher individueller Schadenersatzansprüche sieht VW nicht vor 2024. ¬ mehr

Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen

Kontinuität an der Spitze

Bei der Mitglieder- und Delegiertenversammlung des Kfz-Gewerbes Niedersachsen-Bremen wurde die Führungsmannschaft um Verbandspräsident Karl-Heinz Bley einstimmig wiedergewählt. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 10.05.2019 | Serviceexpertengipfel Zweiflingen

    Wer nicht mitgeht, hat keinen Platz mehr

    TomCat meint: Über-den-Tisch-Zieh Prämie?"Torsten Fiebig, Berater beim Marketingspezialisten Veact, stellte ...mehr

  • 30.04.2019 | Stuttgart

    Gericht erklärt "Diesel-Richter" für befangen

    Andreas Giersberg meint: "... Künftig werden sich daher nun immer jeweils drei Richter damit befassen. (dpa)...." di...mehr

  • 29.04.2019 | VW-Rückrufe

    CO2-Emissionen, Airbag, Reifen

    B.Flurer meint: Die Barauszahlung von 100.- Euro für den erhöhten AdBlue-Verbrauch beim T6 wurde Anfang April gest...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!