Freitag, 18.10.2019
Verkehrsblatt IVW
16.05.2019

¬ Audi-Serviceorganisation

Virtual Reality macht Techniker fit für E-Mobilität

Weltweit üben derzeit technische Trainer und Servicetechniker das Arbeiten am neuen Audi e-tron.
© Foto: AUDI AG

Mit dem Start des ersten vollelektronischen Serienmodells der Vier Ringe kommen auch neue Herausforderungen auf die Handels- und Serviceorganisation von Audi zu. "Wir wollen unsere Servicepartner bei der Transformation in Richtung Elektromobilität bestmöglich begleiten und gleichzeitig unser Trainingsangebot digital ausrichten", sagt Markus Siebrecht, Leiter Vertrieb After Sales, im Gespräch mit AUTOHAUS. 

Um Schritt für Schritt zu erlernen, wie sich beim e-tron die Batterie öffnen lässt oder wie ein Schaltkasten oder Batteriemodul getauscht wird, bietet das Virtual Reality Training viele Vorteile. Die Techniker können so die sensible Hochvolt-Technik gefahrlos kennenlernen. Spielerische Elemente steigern zugleich die Motivation der Lernenden. Siebrecht: "Audi rollt die Schulungen dank der digitalen Technik effizient, schnell und auf hohem Niveau in den Märkten aus."

Sämtliche Trainingsinhalte stehen den Servicepartner weltweit in der Cloud-basierten Wissensdatenbank "Audi Knowledge Tank" zur Verfügung und können je nach Bedarf flexibel abgerufen werden. Eine mögliche Weiterentwicklung des Virtual Reality-Konzeptes könnte ein Multi-User-Ansatz sein: Hier trifft der Lehrer den Schüler in einem virtuellen Raum, wobei beide örtlich getrennt sein können. Ob diese Technik Präsenz-Trainings komplett ersetzen kann, wird sich zeigen. "Fakt ist, dass die Virtual Reality Trainings für den e-tron schon jetzt viel positive Rückmeldung bekommen", so Siebrecht. (nl)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: AUDI AG)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

17.10.2019

¬ DAT

CO2-Leitfaden wird aktualisiert

Damit Verbraucher von Neuwagen besser vergleichen können, stellt die DAT eine umfangreiche Liste zu Spritverbauch und CO2-Emissionen bereit. Noch im Oktober kommt eine Neufassung. ¬ mehr

17.10.2019

¬ Zulieferer

Brose-Verwaltungsgebäude Bamberg

Brose baut 2.000 Arbeitsplätze ab

Bis 2022 will Brose in Deutschland rund 2.000 Arbeitsplätze abbauen. Der globale Wettbewerb zwinge das Unternehmen dazu, die Arbeit in Niedriglohnländer zu verlagern. ¬ mehr

Autodiebstähle sinken auf Rekordtief

Sind Autos immer besser gegen Diebstahl gesichert? Zumindest ist die Zahl der Diebstähle zuletzt gesunken. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 17.10.2019 | Geschwindigkeitsbegrenzung

    Kein Tempolimit auf Autobahnen

    Rolf Luft meint: Und wieder ist der Bundestag vor der Industrie eingeknickt. Dabei wäre es so dringend notwendig gew...mehr

  • 17.10.2019 | Geschwindigkeitsbegrenzung

    Kein Tempolimit auf Autobahnen

    Angelika Hutter-Sobeck meint: Endlich mal eine gute Nachricht!...mehr

  • 09.10.2019 | BMW X5 M/X6 M

    Die 600-PS-Hürde ist genommen

    Rolf Luft meint: Genau deshalb sind die Diskussionen um ein generelles Tempolimit angebracht. Würde der Hersteller s...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!