Dienstag, 16.07.2019
Verkehrsblatt IVW
12.12.2017

¬ Mercedes-Benz

Verlängerter Bremsweg

Mercedes-Benz ruft die G-Klasse mit Distronic-Plus zurück.
© Foto: Mercedes-Benz

zum Themenspecial ESP

Mercedes-Benz ruft die G-Klasse (BR 463) aus dem Produktionszeitraum Januar 2015 bis Oktober 2017 zurück. Bei bestimmten Fahrzeugen mit Distronic-Plus könnte eine Fehlfunktion in der Software des Elektronischen Stabilitätsprogramms (ESP) auftreten. Sollte beispielsweise durch eine CAN-Störung die Kommunikation zwischen aktivierter Distronic-Plus und ESP ausfallen, würde das aktuell angeforderte Antriebsmoment der Motors beibehalten. Insofern würde das Fahrzeug - unabhängig von Fahrgeschwindigkeit, Fahrsituation oder Betätigung der Bremse - weiterhin mit dem vorliegenden Antriebsmoment angetrieben werden.

Zwar könne das Fahrzeug jederzeit durch Bremsen oder Einlegen der Getriebestufe "N" gestoppt werden, dann jedoch durch eine erhöhte Bremskrafteinwirkung. Insofern kann sich der Brems- bzw. Anhalteweg verlängern.

Als Vorsorgemaßnahme wird in der Werkstatt bei den betroffenen Fahrzeugen ein Update der Software des ESP-Steuergerätes durchgeführt, das soll etwa 30 Minuten in Anspruch nehmen und ist für den Kunden kostenlos, erklärte eine Daimler-Sprecherin. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Mercedes-Benz)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

15.07.2019

¬ E-Mobilität

Mahle Kühltechnik Batterie

Mahle geht neue Wege

Die meisten Hybridmodelle nutzen Verbrennungsmotoren aus der Großserie, die mit einem Hybridmodul kombiniert werden. Der Stuttgarter Zulieferer hat jetzt eine andere Lösung vorgestellt. ¬ mehr

Bilder 15.07.2019

¬ Audi SQ8

Großer Diesel-Sport

Audi wuchtet den Q8 auf mehr als 400 PS. Das neue Topmodell SQ8 benötigt dafür acht Zylinder und drei Turbolader. ¬ mehr

15.07.2019

¬ VW

VW T6 (2016)

Kurzschluss durch Wassereintritt

VW ruft insgesamt rund 33.751 T6 zurück in die Werkstätten. Wasser kann in den Innenraum eindringen, das Steuergerät schädigen und zu einem lokalen Schmorbrand führen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 09.07.2019 | Neuauflage BMW X6

    Schick statt praktisch

    R. Luft meint: Allein die Überschrift zeigt, dass die Autoindustrie (damit meine ich alle, die im weitesten Sinne ...mehr

  • 04.07.2019 | BGH-Urteil

    DUH darf weiter klagen und abmahnen

    Betroffener meint: Das Urteil ist ausgefallen wie es zu erwarten war. Wenn das Gericht feststellt, dass die DUH nicht g...mehr

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!