Sonntag, 25.08.2019
Verkehrsblatt IVW
14.10.2009

¬ Ford

US-Rückruf auch für Deutschland relevant?

Ford Windstar

Über 5.000 Ford Windstar sind auch in Deutschland zugelassen.
© Foto: Ford

Ein kleiner defekter Schalter beschert dem US-Autobauer Ford die größte Rückrufaktion seiner Geschichte. Der Hersteller hat in den USA nochmals 4,5 Millionen ältere Modelle zurückgerufen, weil ein Geschwindigkeitsregler einen Brand auslösen könnte. Auch in Deutschland dürften einige Fahrzeuge betroffen sein. Von dem bereits seit längerem bekannten Defekt des Tempomat-Schalters sind damit nach mehreren früheren Warnungen insgesamt schon rund 16 Millionen Fahrzeuge betroffen - mehr als bei jedem anderen Rückruf von Ford. Die neuerliche Aktion betreffe nur Nordamerika, betonte ein Ford-Sprecher am Dienstag auf Anfrage. Gegenüber asp-Online präzisierte er am Mittwoch, dass man noch überprüfe, ob auch in Deutschland zugelassene Importe in die Werkstatt müssen. Denn gleichartige Mängel lösten 2006 und 2007 auch hierzulande bereits Rückrufaktionen aus. Beim KBA sind zwei Maßnahmen für insgesamt 14 Baureihen aus dem Bauzeitraum 1992 bis 2004 bekannt (wir berichteten). In der aktuellen KBA-Bestandsübersicht vom 1. Januar 2009 sind von den jetzt betroffenen Ford-Baureihen Econoline, Excursion, Explorer, F Super Duty, F53, Ranger und Windstar nur der Explorer (8.625 Einheiten) und der Windstar (5.196) explizit aufgeführt. Beide Modelle wurden in der Vergangenheit offiziell von Ford Deutschland angeboten. Wie viele in Deutschland zugelassene Fahrzeuge aus dem von dem jüngsten Rückruf betroffenen Bauzeitraum 1995 bis 2003 stammen bzw. bei früheren Rückrufaktionen bereits abgearbeitet wurden, lässt sich der Statistik nicht entnehmen. Der vom US-Konzern Texas Instruments gelieferte Schalter kostet Expertenschätzungen zufolge lediglich rund 20 Dollar (13,50 Euro). Bei dem Bauteil könne Flüssigkeit austreten und überhitzen, was Rauchentwicklung oder gar Feuer auslösen könne, warnte die nationale Aufsicht für Verkehrssicherheit in den USA im Internet. (ng/dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Ford)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Es darf auch mal ein Ferrari sein

Für das Opfer eines Verkehrsunfalls gilt eine Schadensminderungspflicht. Vor allem bei den Kosten für einen Ersatzwagen sorgt diese immer wieder für Streit vor Gericht. ¬ mehr

Spaßmobil geht in Serie

Auf dem Autosalon in Genf war der ID.Buggy von VW noch als Studie zu bestaunen. Inzwischen sind die Würfel gefallen. Das elektrisch angetriebene Spaßmobil wird spätestens in zwei Jahren in Serie gehen - und fährt schon jetzt prima. ¬ mehr

23.08.2019

¬ Datenqualität

KYB Europe Screen Homepage

KYB nimmt an TecAlliance-Pilotprojekt teil

Als einziger Stoßdämpferhersteller nimmt KYB Europe an einem Pilotprojekt von TecAlliance teil, um Daten für Kunden schneller als bisher bereitstellen zu können. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 20.08.2019 | Autoindustrie

    DUH wirft verfehlte Modellpolitik vor

    Peter Zimmer meint: Hallo,da haben wir den Salat, jetzt muddelt die DHU mit und das gibt wieder Ärger.Wo bleibt das E A...mehr

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!