Montag, 21.10.2019
Verkehrsblatt IVW
10.10.2012

¬ "Touring Sports"

Toyota Auris als Kombiversion

Ab kommendem Jahr gibt es den Toyota Auris auch mit großer Klappe und mehr Gepäckvolumen.
© Foto: Toyota

Toyota stellt dem neuen Auris erstmals eine Kombiversion zur Seite. Wie der Autobauer anlässlich des Pariser Autosalons (noch bis 14. Oktober) mitteilte, ist der "Touring Sports" bei gleichem Radstand (2,6 Meter) 28,5 Zentimeter länger als das Schrägheckmodell (4,28 Meter). Der zusätzliche Platz soll vollständig dem Gepäckraum zugute kommen – das genaue Volumen nennen die Japaner aber noch nicht.

Den Kombi wird Toyota ab 2013 auch als Vollhybrid anbieten. Gemeinsam leisten der 1,8-Liter-Benzinmotor und der 60 kW starke Elektromotor, die das Auto je nach Fahrsituation einzeln oder gemeinsam antreiben, maximal 100 kW / 136 PS. Alternativ gibt es zwei Dieselmotoren mit 1,4 Litern und zwei Litern Hubraum sowie zwei Benziner (1,33 Liter / 1,6 Liter). Ihr Leistungsspektrum reicht von 73 kW / 99 PS bis 97 kW / 132 PS.

Wie die Schrägheckversion setzt auch der Touring Sports auf ein schnittiges Karosseriedesign mit geringer Höhe und tiefem Schwerpunkt. Er trägt das neue Markengesicht mit den schrägen Scheinwerfern und dem trapezförmig ausgestalteten Lufteinlass. In der Seitenansicht fällt die flach angestellte Windschutzscheibe ins Auge, die fließend in das nach hinten verlängerte Dach mit eloxierten Leichtmetall-Dachschienen und einem integrierten Heckspoiler übergeht.

Eigenständiges Heck

Dank eines wuchtigen Stoßfängers wirkt das Heck des kompakten Kombi recht eigenständig. Die Ladekante liegt 80 Millimeter tiefer als bei der Schrägheck-Ausführung. Zum Ausgleich wanderte das Kennzeichen nach oben. Die Rückleuchten sind modelltypisch um die Heckpartie herumgezogen.

Wie der konventionelle Auris soll der Touring Sports innen mit großem Komfort und hochwertigen Materialien punkten. Zum Marktstart im Sommer kommenden Jahres soll es drei Ausstattungslinien geben. Preise sind noch nicht bekannt. (rp)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Toyota)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

18.10.2019

¬ Osram-Übernahme

Kein Angebot von Bain Capital und Advent erwartet

Angesichts der Anteile von AMS an Osram rechnen Experten nicht damit, dass die Investoren Bain Capital und Advent ein Übernahmeangebot abgeben. AMS kündigte an, weiterhin selbst an der Übernahme des Beleuchtungsexperten interessiert zu sein. ¬ mehr

18.10.2019

¬ Urteil

Werkstatt haftet nicht für Schäden auf Kundenparkplatz

Ein Kfz-Betrieb hatte das Auto eines Kunden auf einem öffentlich zugänglichen Kundenparkplatz abgestellt. Dort wurde es über Nacht von Fremden beschädigt. Geradestehen muss die Werkstatt dafür nicht. ¬ mehr

18.10.2019

¬ Daimler

Mercedes-Benz V-Klasse (2014)

Mehrere Probleme bei Sprinter, Vito und V-Klasse

Daimler ruft wegen mehrerer Probleme seine Modelle Sprinter und Vito zurück in die Werkstätten. Den größten Umfang umfasst weltweit alleine 166.573 Fahrzeuge aufgrund eines möglichen Ausfalls der Lenkkraftunterstützung. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog