Freitag, 24.05.2019
Verkehrsblatt IVW
11.05.2018

¬ Unfall-Studie

Unfalltote Verkehrsunfall

Lebensgefahr in alten Autos

Moderne Autos sind sicherer als Youngtimer. Das ist kaum überraschend. Schockierend jedoch ist, wie viel gefährlicher schwere Unfälle in alten Autos sind.¬ mehr

06.02.2017

¬ Takata-Airbags

Takata Logo

BMW ruft erneut 230.000 Autos in den USA zurück

Bei einigen Autos wurden offenbar im Rahmen vorheriger Rückrufe und Umrüstungen falsche Ersatzteile verbaut. Darum startet BMW in den USA eine erneute Rückrufaktion wegen defekter Airbags.¬ mehr

21.10.2016

¬ Takata-Airbags

Takata Airbag Zünder Rückruf

US-Behörde geht von elftem Todesfall aus

Den Tod einer Ende September in Kalifornien verunglückten Autofahrerin führen Verkehrssicherheitsexperten auf einen defekten Takata-Airbag zurück.¬ mehr

11.07.2016

¬ Harley-Davidson

Verdacht auf Bremsdefekte

Die US-Verkehrsaufsicht NHTSA untersucht rund 430.000 Harleys der Modelljahre 2008 bis 2011. Grund sind 43 eingegangene Beschwerden über Defekte bei den Bremsen.¬ mehr

15.04.2016

¬ Bugatti

Dreifach-Rückruf für Veyron

Auch Hersteller von Luxusautos sind nicht gegen Rückrufe gefeit. Bugatti holt aktuell den Supersportler Veyron wegen verschiedener Probleme in die US-Werkstätten.¬ mehr

10.02.2016

¬ US-Behörde

Der Computer als Autofahrer

Die US-Verkehrssicherheitsbehörde hat erklärt, dass unter Umständen Computer in selbstfahrenden Autos als Fahrer anerkannt werden können. ¬ mehr

10.02.2016

¬ Takata-Airbags

Takata Airbag Zünder Rückruf

Daimler und VW starten großen USA-Rückruf

Das Airbag-Debakel des japanischen Zulieferers Takata hat die deutschen Autobauer Daimler und VW mit deutlich größerer Wucht als bislang bekannt erfasst. Beide rufen vorsorglich über 1,5 Millionen Fahrzeuge in den USA zurück.¬ mehr

04.11.2015

¬ Takata-Airbags

Takata Airbag Zünder Rückruf

USA verhängt Millionenstrafe

Die USA hat gegen den japanischen Zulieferer wegen des Skandals um defekte Airbags ein Bußgeld in Höhe von 70 Millionen Dollar verhängt.¬ mehr

30.09.2015

¬ Fiat-Chrysler

Wieder Ärger mit der US-Verkehrsaufsicht

Erneut hat der Autohersteller Fiat-Chrysler Fehler begangen und Pflichtmeldungen an die US-Verkehrsaufsicht nicht vorschriftsmäßig eingereicht. Nun drohen weitere Bußgelder.¬ mehr

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!