Samstag, 19.01.2019
Verkehrsblatt IVW
18.01.2019

¬ Opposition

Kritik an geplanten Regelungen zum Diesel-Fahrverbot

Die Opposition im Bundestag lehnt die Regierungspläne zur Eindämmung von Diesel-Fahrverboten einhellig ab. ¬ mehr

Biokraftstoffe

Keine Lebensmittel mehr für den Tank

Tank statt Teller: Das soll es in der EU künftig nicht mehr geben. Das Parlament hat nun das Aus für Biokraftstoff aus Raps, Rüben und Co. besiegelt.¬ mehr

Auf lange Sicht: Eine Umweltorganisation meint, dass die meisten Autohersteller es schaffen, den CO2-Ausstoß drastisch bis 2021 zu senken. Einige müssen sich jedoch sputen, ihre Modelle sauberer zu machen.

Autoindustrie in der CO2-Falle

Die EU will deutlich strengere CO2-Grenzwerte für Europas Autobauer. Die Branche wehrte sich schon vorher heftig dagegen - doch die Bundesregierung konnte sich diesmal nicht durchsetzen. Auch beim Thema Diesel-Fahrverbote bleibt der Druck hoch.
¬ mehr

13.12.2018

¬ EU-Gericht

Keine Lockerung der Grenzwerte

Die EU-Kommission hat nach Ansicht des Gerichts der Europäischen Union einseitig höhere Abgas-Grenzwerte festgelegt. Madrid, Paris und Brüssel hatten dagegen geklagt. Jetzt müssen zügig neue Regeln her.¬ mehr

VW Verkehrszeichenerkennung

Verkehrszeichenerkennung ist unzuverlässig

Die EU will kamerabasierte Geschwindigkeitswarner zur Pflichtausstattung von Neuwagen machen. Keine gute Idee, finden die Autohersteller und gestehen Schwächen des Systems ein.¬ mehr

VW Akku Batteriezellen

Wie die automobile Wertschöpfung gehalten werden soll

Die Batteriezelle ist künftig Kern der automobilen Wertschöpfung. Daher soll sie auch in Deutschland und Europa gebaut werden. Allerdings sind bis dahin noch zahlreiche Fragen offen.¬ mehr

Fahrverbote Stau

Bundesregierung verteidigt Diesel-Konzept

Die Bundesregierung hält Fahrverbote in Städten aufgrund relativ geringer Überschreitung der Stickstoffdioxid-Grenzwerte "in der Regel" für nicht verhältnismäßig - und verteidigt so ihre geplanten Regelungen.¬ mehr

Bosch 48-Volt-Batterie

EU will knapp 200 Millionen investieren

Die EU-Kommission will die Batterie-Forschung mit fast 200 Millionen Euro fördern. Damit soll im Wettbewerb mit Asien Boden gut gemacht werden.¬ mehr

CO2-Grenzwert

EU-Staaten suchen Kompromiss

Gerade erst hat der Weltklimarat stärkere Anstrengungen gegen die globale Erwärmung verlangt. Doch wenn es konkret wird, tut sich die EU schwer - vor allem, wenn es um die Autoindustrie geht.¬ mehr

Europäischer Gerichtshof EuGH Luxemburg

EuGH verurteilt Deutschland wegen Nachlässigkeit

Wegen des zu nachlässigen Umgangs mit der Autoindustrie ist Deutschland vom höchsten EU-Gericht verurteilt worden. Dabei geht es um das umstrittene Kältemittel R-134a und dessen Verwendung in Pkw von Daimler.¬ mehr

Auf lange Sicht: Eine Umweltorganisation meint, dass die meisten Autohersteller es schaffen, den CO2-Ausstoß drastisch bis 2021 zu senken. Einige müssen sich jedoch sputen, ihre Modelle sauberer zu machen.

EU-Parlament für schärfere CO2-Grenzwerte

Ein großer Teil der CO2-Emissionen wird von Fahrzeugen verursacht. Nun hat das EU-Parlament für deutlich schärfere Grenzwerte gestimmt. Ist das das Aus für Europas Autoindustrie? Oder ein längst überfälliger Schritt zur Klimarettung?¬ mehr

Auspuff Abgase

Umweltausschuss will schärfere Grenzwerte

Schon gegen die CO2-Reduktionspläne der EU-Kommission war die Autobranche auf die Barrikaden gegangen. Nun fordert der Umweltausschuss im EU-Parlament noch ambitioniertere Ziele.¬ mehr

03.09.2018

¬ Messverfahren

Mercedes-Benz RDE und WLTP

Ab sofort gilt WLTP für Neuwagen

Seit dem 1. September 2018 dürfe in der EU nur noch Neuwagen zugelassen werden, die den Prüfstandard WLTP (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) durchlaufen haben. Die EU-weit einheitlichen Untersuchungen sind gründlicher und länger als im bisherigen NEFZ-Verfahren.¬ mehr

BfI holt Uwe Buchmann an Bord

Der Bundesverband freier Kfz-Importeure reagiert auf die steigende Mitgliederzahl und erweitert sein Führungsteam.¬ mehr

25.06.2018

¬ Schulze

Umweltministerin Svenja Schulze

Strikte CO2-Vorgaben für Neuwagen gefordert

Beim Klimaschutz zählt Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf die Innovationskraft der Autobranche: "Wir müssen das, was technisch möglich ist, jetzt auch machen."¬ mehr

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Rechtssicher im Werkstattalltag!

Die Neuauflage von "Rechtsfragen der Kfz-Werkstatt" zeigt, wie Sie Ihre Werkstattabläufe rechtssicher gestalten und im Streitfall selbstbewusst auftreten – und das ganz ohne Anwalt! ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!