Mittwoch, 21.08.2019
Verkehrsblatt IVW
15.03.2019

¬ Bundestag

Regeln zu Diesel-Fahrverboten beschlossen

Einheitliche Regeln sollen ein Chaos hinsichtlich der Diesel-Fahrverbote vermeiden - und Ausnahmen für bestimmte Unternehmen und Privatleute festschreiben. Das hat der Bundestag am Donnerstag beschlossen.¬ mehr

13.03.2019

¬ EU-Kommission

Kein Verständnis für Scheuers Grenzwert-Zweifel

Um Diesel-Fahrverbote abzuwenden, wollen einige Politiker an den seit Jahren geltenden Grenzwerten für Luftverschmutzung rütteln. Verkehrsminister Scheuer hat in Brüssel eine Überprüfung der EU-weiten Vorgaben gefordert - die Antwort fällt eindeutig aus.¬ mehr

Auch Deutschland ficht Urteil an

Deutschland zieht im Streit über die Abmilderung von Grenzwerten bei neuen Abgastests vor den Europäischen Gerichtshof. Den Anfang hatte am Montag die EU-Kommission gemacht.¬ mehr

Feinstaubmessung Düsseldorf

Lungenärzte räumen Fehler ein

Vor gut drei Wochen hatten einige Lungenärzte mit einer Stellungnahme eine lebhafte Diskussion um Sinn und Unsinn von Grenzwerten für Luftschadstoffe wie Stickoxide und Feinstaub ausgelöst. Nun kommt heraus: In ihren zugrundegelegten Berechnungen stecken Fehler.¬ mehr

14.02.2019

¬ DUH

Autoauspuff

Konzept zur Weiterentwicklung der HU vorgestellt

Die Deutsche Umwelthilfe hat ein Konzept vorgestellt, das künftig bei der periodischen Hauptuntersuchung auch die Messung von Stickoxid und der Partikelanzahl möglich macht. Letztere wird ab 2021 verpflichtend.¬ mehr

Europäischer Rechnungshof Luxemburg

Neue Regeln wirken nur langsam

Hat die Politik die richtigen Konsequenzen aus dem Diesel-Skandal gezogen? Experten des Europäischen Rechnungshofes haben jetzt die neuen Regeln unter die Lupe genommen.¬ mehr

Verkehrsgerichtstag plädiert für Überprüfung der Grenzwerte

Der Deutsche Verkehrsgerichtstag bezweifelt die Berechtigung des derzeit geltenden Emissionsgrenzwerts für die Verhängung von Dieselfahrverboten. Und fordert eine wissenschaftliche Überprüfung.¬ mehr

Feinstaubmessung Düsseldorf

Lungenexperten stellen Grenzwerte infrage

Für Luftschadstoffe gelten in Deutschland Grenzwerte. Sie sollen die Menschen schützen, etwa vor zu schmutzigen Autoabgasen. Doch sind die Stoffe überhaupt so gefährlich? Einige Spezialisten haben Zweifel - ihr Fachverband hat bisher allerdings eine klare Position.¬ mehr

Auf lange Sicht: Eine Umweltorganisation meint, dass die meisten Autohersteller es schaffen, den CO2-Ausstoß drastisch bis 2021 zu senken. Einige müssen sich jedoch sputen, ihre Modelle sauberer zu machen.

Autoindustrie in der CO2-Falle

Die EU will deutlich strengere CO2-Grenzwerte für Europas Autobauer. Die Branche wehrte sich schon vorher heftig dagegen - doch die Bundesregierung konnte sich diesmal nicht durchsetzen. Auch beim Thema Diesel-Fahrverbote bleibt der Druck hoch.
¬ mehr

14.12.2018

¬ Darmstadt

Außergerichtliche Einigung zu Fahrverbot

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat sich im Streit um Diesel-Fahrverbote erstmals mit einer Landesregierung außergerichtlich geeinigt. Das kommende Diesel-Fahrverbot wird demnach zunächst nur zwei Straßen betreffen.¬ mehr

Unabhängige Überprüfung der NO2-Messstellen

Diesel-Fahrverbot oder nicht: Für diese Frage ist vor Gericht die Stickoxid-Konzentration in Städten entscheidend. Für die Messung gibt es EU-Vorgaben, die einen Spielraum lassen - und Kritiker auf den Plan rufen. Das Umweltministerium will die Debatte nun beenden.¬ mehr

26.11.2018

¬ Porsche-Chef

Diskussion um Autobranche teils populistisch

Der Vorstandschef des Sportwagenbauers Porsche, Oliver Blume, hält die aktuelle Diskussion um den Schadstoffausstoß und die Autohersteller insgesamt teils für überzogen. ¬ mehr

26.11.2018

¬ Umweltbilanz

Höhere CO2-Belastung durch stärkere Pkw-Motoren

Auf deutschen Straßen bleibt die Klimawende weiterhin aus. Obwohl die Motoren effektiver und sauberer werden, steigt die vom Autoverkehr verursachte CO2-Belastung. Daran sind die Käufer nicht unschuldig.¬ mehr

05.11.2018

¬ Lärmschutz

Umweltminister gegen laute Auspuffanlagen

Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost will auf der kommenden Umweltministerkonferenz in Bremen einen Vorschlag zum Verbot von lauten Auspuffanlagen vorlegen. Klappenauspuffanlagen sind als Nachrüstung verboten. Grund sind Beschwerden über sehr hohen Verkehrslärm.¬ mehr

Ministerium legt Entwurf vor

Im Streit um Diesel-Nachrüstungen kann sich die Bundesregierung bisher nicht gegen die Autoindustrie durchsetzen. An anderer Stelle kommt der Bund aber voran: Für die geplanten rechtlichen Regelungen zu Fahrverboten liegt nun ein Entwurf auf dem Tisch.¬ mehr

Anzeige

Infoline CARAT

Gut, wenn man in der digitalen Transformation eine starke Organisation wie die CARAT an der Seite hat! ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!