Donnerstag, 23.05.2019
Verkehrsblatt IVW
03.05.2019

¬ Ford Transit

Sparsamer und leichter

Ford Transit (2020)

Weniger Verbrauch, dafür mehr Zuladung: Der aufgefrischte Ford Transit will mit größerem Kundennutzen punkten.
© Foto: Ford

Ford bringt im Sommer die überarbeiten Modelle seines Transporters Transit auf den Markt. Eine weitere Ausbaustufe des Zweiliter-Diesels ergänzt die Motorenpalette. Diese wird mit einem 48-Volt-Mild-Hybrid zur Verbrauchssenkung gekoppelt. Außerdem konnte durch Gewichtseinsparungen bei der Karosserie und anderen Bauteilen das Gewicht so gesenkt werden, dass die Zuladung um bis zu 80 Kilogramm steigt. Zu Preisen macht der Hersteller noch keine Angaben. Zurzeit kostet der Transit (Pkw) ab 31.550 Euro netto (37.545 Euro brutto).

Als vierte Motorvariante neben den Ausbaustufen mit 77 kW / 105 PS, 95 kW / 130 PS und 125 kW / 170 PS kommt der 2,0-Liter mit 136 kW / 185 PS auf den Markt. Das maximale Drehmoment beträgt hier 415 Nm. Als Besonderheit wird dieses Triebwerk mit einem 48-Volt-Mild-Hybrid-System zur Verbesserung der Treibstoffeffizienz angeboten. So soll das System ein Einsparpotenzial von bis zu acht Prozent ermöglichen.

Eine Motorhaube aus Aluminium statt aus Stahl reduziert das Gewicht um 5,4 Kilogramm. Die Neugestaltung der Hinterachse bei Fahrzeugen mit Heckantrieb bringt fast 15 Kilogramm Gewichtsersparnis. Neue Felgen sparen 5,5 Kilogramm Gewicht. Insgesamt summiert sich die Reduktion auf 80 Kilogramm. So darf der Transit 350 mit Heckantrieb, langem Radstand und mittelhohem Dach nun 80 Kilogramm mehr zuladen als zuvor, mit derselben Spezifikation und Frontantrieb sind es 48 Kilogramm. (SP-X)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Ford)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

23.05.2019

¬ Audi/VW

VW Tiguan Allspace

Sperrbolzen Anhängerkupplung

Audi als auch VW haben einen Rückruf Ihrer Modelle A4, A6, A7 sowie Tiguan gestartet. Grund ein möglicher Bruch des Sperrbolzens der Anhängevorrichtung, der zum Verlust der Fahrzeugverbindung führen kann. ¬ mehr

23.05.2019

¬ Abgas-Skandal

Millionen-Bußgeld für Bosch

Der Autozulieferer muss im Zuge des VW-Dieselskandals ein Bußgeld in Höhe von 90 Millionen Euro zahlen. Alle Rechtsstreitigkeiten sind damit längst nicht ausgestanden. Doch für Bosch enthält die Entscheidung der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein wichtiges Detail. ¬ mehr

Im Jungbrunnen

Die kommende, nunmehr sechste Generation des Corsa wird das erste Modell der deutschen Marke auf der neuen Kompakt-Plattform aus Frankreich sein. Erste Testfahrten mit einem Vorserien-Corsa zeigen, dass der Kleinwagen nicht nur besser ist als sein Vorgänger, sondern auch für einen strategischen Wandel steht. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog