Donnerstag, 18.04.2019
Verkehrsblatt IVW
21.11.2016

¬ Daimler

Smart, G- und S-Klasse

Smart Fortwo und Smart Forfour

Auch der Smart Fortwo und Forfour sind vom Rückruf betroffen.
© Foto: Daimler

Daimler ruft aktuell die G-Klasse (BR 463), die S-Klasse (BR 222) sowie die Smart-Modelle Fortwo und Forfour (BR 453) zurück in die Werkstatt.

Bei bestimmten Fahrzeugen der G-Klasse mit 6-Zylinder-Dieselmotor (OM642) aus dem Produktionszeitraum September bis Dezember 2015 könnte laut Hersteller die Verlegung des Motorleitungssatzes nicht der Spezifikation entsprechen und an einem Halter im Aggregatraum anliegen. Laut KBA-Information kann der Motorleitungssatz durch Vibrationen beschädigt werden und Fehlfunktionen (z. B. Motornotlauf) hervorrufen.

Als vorsorgliche Maßnahme soll bei den betroffenen Fahrzeugen der Halter im Aggregateraum ausgetauscht und die Verlegung des Motorleitungssatzes korrigiert werden. Der Werkstattaufenthalt für den Austausch des Halters und die Korrektur der Verlegung des Motorleitungssatzes wird ca. 30 Minuten in Anspruch nehmen.

Bei den Fahrzeugen der S-Klasse aus dem Produktionszeitraum Oktober 2014 bis April 2016 mit 6-Zylinder Dieselmotor (OM642) und 9-Gang Automatikgetriebe besteht die Möglichkeit, dass der Abstand des Starter-/Generatorleitungssatzes zur Abgasanlage nicht der Spezifikation entspricht. Das KBA warnt in diesem Zusammenhang vor Fehlfunktionen im Getriebe, die ein durch Hitze geschädigter Leitungssatz hervorrufen kann.

Als vorsorgliche Maßnahme ist bei den potenziell betroffenen Fahrzeugen der Leitungssatz zu überprüfen und ggf. der Abstand zur Abgasanlage zu korrigieren. Der vorgesehene Werkstattaufenthalt für die Prüfung und mögliche Korrektur des Abstands wird ca. drei Stunden in Anspruch nehmen.

Auch für die Smart-Modelle Fortwo und Forfour mit Doppelkupplungsgetriebe aus dem Produktionsmonat April 2016 werden zurück in die Werkstatt beordert. Hier besteht die Möglichkeit, dass der Parksperrenzug vom Wählhebelmodul zum Getriebe nicht korrekt einrastet. Das Getriebe könnte möglicherweise nicht in "P" gehen und die Parksperre würde nicht eingelegt werden, obwohl der Wählhebel nach "P" bewegt wurde. Sollte in diesem Fall der Fahrer das Fahrzeug nicht mit der manuellen Feststellbremse arretieren, könnte sich das Fahrzeug ungewollt in Bewegung setzen, sagte eine Mercedes-Benz-Sprecherin gegenüber asp-Online. Eine entsprechende Warnmeldungen im Kombiinstrument weist den Fahrer auf den inkorrekten Status hin.

Bei den betreffenden Fahrzeugen ist als vorsorgliche Maßnahme vorgesehen, die Verbindung des Wählhebelzugs zum Getriebe zu überprüfen und ggf. nachzuarbeiten. Dieser Werkstattaufenthalt wird rund eine Stunde dauern. 

Alle genannten Reparaturmaßnahmen seien für die Kunden kostenlos, hieß es. (asp)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Daimler)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler ordnet Ersatzteilangebot neu

Zur Jahresmitte erweitert die Sparte Automotive Aftermarket das FAG-Sortiment um Fahrwerk- und Lenkungsteile, Antriebswellen sowie Federbeinkomponenten. ¬ mehr

Stahlgruber Werkstattkalender 2019

Erneut Gold für Stahlgruber

Der "Werkstattkultur"-Kalender kommt nicht nur bei den Kunden der Werkstattausrüsters bestens an. Auch Experten überhäufen das Projekt seit Jahren mit Preisen. ¬ mehr

18.04.2019

¬ Personalie

Branchenexperte für Webasto-Aufsichtsrat

Der bayerische Zulieferer hat Wolfgang Ziebart für sein Kontrollgremium gewonnen. Der 53-Jährige gilt als ausgewiesener Kenner der Automobil- und Elektronikindustrie. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 28.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Frank Liermann meint: "Autobranche sucht E-Auto-Käufer" - die Überschrift geht völlig an der Realität vorbei. ...mehr

  • 22.03.2019 | Fahrbericht BMW X7

    Größer geht’s kaum

    R. Luft meint: Tut mir leid, aber das sind genau die Fahrzeuge, die kein Mensch in der heutigen Zeit braucht. Die g...mehr

  • 06.03.2019 | Unsicherheitsfaktor Kunde

    Autobranche sucht E-Auto-Käufer

    Franz Xaver meint: wenn jeder, der Grünen und die ganzen Umweltlobyisten einen kaufen würden, statt die jährlichen F...mehr

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!