Sonntag, 24.03.2019
Verkehrsblatt IVW
15.08.2018

¬ Automechanika

Schrader zeigt neuen Sensor und Solaris-Retrofit-Kit

RDKS-Retrofit-Kit von Schrader.
© Foto: Schrader

Im Laufe der Automechanika zeigt Schrader seinen patentierten, programmierbaren EZ-Sensor 2.0, den weltweit ersten RDKS-Sensor, der nach den Richtlinien von TÜV SÜD Product Service zertifiziert wurde. In puncto Flexibilität und Zukunftsfähigkeit seien programmierbare Sensoren anderen am Markt erhältlichen Universalsensoren (konfigurierbare Sensoren oder solche mit vorprogrammierten App-Codes) deutlich überlegen, erklärt das Unternehmen. Zudem präsentiert Schrader den EZ-Sensor 2.0 in der brandneuen Variante mit schwarzem Aluminium-Ventil und Clamp-in-Ventilbefestigung.

Darüber hinaus wird Schrader sein neues "Schrader Solaris" – ein solarbetriebenes RDKS-Retrofit-Kit – vorstellen. Dieses Produkt in OE-Qualität ist mit allen Fahrzeugen der Klasse M1 kompatibel, die nicht mit einem RDKS-System vom Hersteller ausgestattet sind. Das neue Produktangebot von Schrader bietet die folgenden Funktionen: kabelfreies und solarbetriebenes System, Audio- und visuelle Warnungen, Reifendruck- und Temperaturüberwachung in Echtzeit in allen vier Reifen. Schrader Solaris kann für folgende Radkonfigurationen programmiert werden: zwei Räder, vier Räder und sechs Räder.

Der Messestand von Schrader wird noch weitere RDKS-Tools vorstellen, darunter das EZ-Sensor Pad. Das RDKS-Programmiergerät für Smartphones, Tablets (sowohl iOS als auch Android) und Windows-PCs wurde speziell für die Programmierung des EZ-Sensor 2.0 entwickelt. Es ist in der Lage, jedes Fahrzeug der europäischen Fahrzeugflotte mit direktem RDKS abzudecken. Das EZ-Sensor Pad biete die höchste Abdeckung für neue Fahrzeuge, da kostenfreie Software-Updates sofort nach ihrer Entwicklung verfügbar seien, so Schrader.

Besucher haben außerdem die Möglichkeit, am Stand E20 in Halle 3.1 mehr über die 2016 gegründete Schrader Academy, die hauseigene Schulungsabteilung, und ihre Trainingsangebote zu erfahren. (red)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Schrader)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

22.03.2019

¬ Audi/Skoda

Skoda Karoq

Kopfstütze kann sich lösen

Bei mehreren Modellen des VW-Konzerns kann sich im Falle eines Unfalls die mittlere Kopfstütze des Fondplatzes lösen. Dann wäre die Stütz- und Schutzwirkung der Kopfstütze in dieser Position eingeschränkt. ¬ mehr

Zwei Rennstreifen für einen Transporter

Ford macht den Transporter Transit Custom im Sommer zum Sport-Lieferwagen. Das soll man auch sehen können. ¬ mehr

Autoreifenonline.de

Nachfrage nach kleinen und großen Reifen steigt

Während die Nachfrage nach Standardgrößen stagniert, erfreuen sich kleine und größere Reifen größerer Beliebtheit, beobachtet Autoreifenonline.de. Werkstätten können aber mit Standardreifen auch gegen den Trend punkten. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Automechanika Nachrichten

Frage der Woche

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Einsteigersysteme

Tabellarische Übersicht

Neben Full-Service-Werkstattsystemen gibt es auch Angebote für Kleinbetriebe. ¬ mehr