Freitag, 24.05.2019
Verkehrsblatt IVW
03.03.2012

¬ F12 Berlinetta

Schnellster Serien-Ferrari debütiert in Genf

Ferrari F12 Berlinetta

Ferrari F12 Berlinetta: Mal wieder zeigen die Italiener in Genf einen roten Renner der Superlative.
© Foto: Ferrari

Ferrari präsentiert auf dem diesjährigen Genfer Automobilsalon den F12 Berlinetta, der laut Unternehmensmitteilung "der Vorbote einer neuen Generation von 12-Zylinder Ferraris" sein soll. Es handelt sich um das bislang leistungsstärkste Ferrari-Modell mit Straßenzulassung: Der V12-Saugmotor hat eine Höchstleistung von 740 PS bzw. eine spezifischen Leistung von 118 PS pro Liter Hubraum (Leistungsgewicht: 2,1 kg/PS). Das maximale Drehmoment beträgt 690 Nm, 80 Prozent hiervon stehen laut Hersteller bereits bei 2.500 U/min zur Verfügung und bieten volle Durchzugskraft bis zum Drehzahlmaximum von 8.700 U/min. Das wirkt sich natürlich auf die Fahrdaten aus: Der vom Ferrari Styling Centre in Zusammenarbeit mit mit Pininfarina gestylte Renner beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 3,1 Sekunden und von 0 auf 200 km/h in 8,5 Sekunden. Er absolviert eine Runde auf der Rennstrecke von Fiorano in 1 Minute und 23 Sekunden und somit schneller als jeder andere Serien-Ferrari. Ferraris traditionelles Transaxle-Layout wurde grundlegend überarbeitet, um es besser auf die Leistung des Wagens abzustimmen. Der Radstand wurde verkürzt und der Motor sowie das Armaturenbrett und die Sitze wurden im Chassis tiefer gelegt. Das neue Design der Hinterradaufhängung und des Getriebegehäuses ermöglichte den Ferrari Ingenieuren, das Heck zu verkürzen. Das Resultat ist ein sehr kompaktes Fahrzeug mit einem niedrigeren weiter nach hinten verlegten Schwerpunkt. Der Karosseriebauer Scaglietti konzipierte für den F12 Berlinetta ein neues Fahrgestell mit Spaceframe-Chassis und eine Rohkarosserie aus zwölf unterschiedlichen Aluminium Legierungen. Dies führt den Angaben zufolge zu einer 20 Prozent höheren Verwindungssteifigkeit – bei einer gleichzeitigen Gewichtsreduzierung von 70 kg auf nur noch 1.525 kg ( im Vergleich zum bisherigen V12-Coupé), mit einer Achslastverteilung, bei der 54 Prozent des Gewichts auf der Hinterachse liegen. Gesenkter Durst Auch zum Thema Kraftstoffverbrauch äußern sich die Italiener: Er sei um 30 Prozent auf durchschnittlich 15 Liter gesenkt worden, mit einem CO2-Ausstoß von 350 g/km. Ermöglicht wurde dies den Ingenieuren zufolge durch aerodynamische Optimierung des Fahrzeugs (Cw-Wert: 0,299). Eine sogenannte "Aero Bridge" erzeugt durch ein spezielles Design über der Motorhaube Anpressdruck, indem sie die Luft vom oberen Teil des Fahrzeugs auf die Flanken lenkt, wo sie mit dem Sog aus den Radhäusern zusammenwirkt, um den Luftwiderstand zu senken. Zweite Maßnahme ist das "Active Brake Cooling": Dieses System öffnet bei hohen Betriebstemperaturen spezielle Luftleitbleche zu den Bremsbelüftungen; auch das soll den Luftwiderstand reduzieren. Apropos Bremsen: Verbaut ist eine neue Generation von Karbon-Keramik-Bremsen (CCM3). (ng)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Ferrari )

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

23.05.2019

¬ Audi/VW

VW Tiguan Allspace

Sperrbolzen Anhängerkupplung

Audi als auch VW haben einen Rückruf Ihrer Modelle A4, A6, A7 sowie Tiguan gestartet. Grund ein möglicher Bruch des Sperrbolzens der Anhängevorrichtung, der zum Verlust der Fahrzeugverbindung führen kann. ¬ mehr

23.05.2019

¬ Abgas-Skandal

Millionen-Bußgeld für Bosch

Der Autozulieferer muss im Zuge des VW-Dieselskandals ein Bußgeld in Höhe von 90 Millionen Euro zahlen. Alle Rechtsstreitigkeiten sind damit längst nicht ausgestanden. Doch für Bosch enthält die Entscheidung der Staatsanwaltschaft Stuttgart ein wichtiges Detail. ¬ mehr

Im Jungbrunnen

Die kommende, nunmehr sechste Generation des Corsa wird das erste Modell der deutschen Marke auf der neuen Kompakt-Plattform aus Frankreich sein. Erste Testfahrten mit einem Vorserien-Corsa zeigen, dass der Kleinwagen nicht nur besser ist als sein Vorgänger, sondern auch für einen strategischen Wandel steht. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Modellplaner 2019

Der Modellplaner unserer Kollegen von "Autoflotte" bietet Ihnen alle Neuheiten, Facelifts und neuen Motorisierungen auf einen Blick! ¬ mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Spezial

R-1234yf

R-1234yf

Chronologie der Diskussion um das neue Klimaanlagen-Kältemittel. ¬ zur Spezialseite

Rückrufdatenbank

Aktionen der Automobilhersteller und Importeure seit 2001,
sortierbar nach Marken und Zeitraum.
¬ Zur Übersicht

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog