Mittwoch, 17.07.2019
Verkehrsblatt IVW
12.07.2018

¬ Automotive Aftermarket

Schaeffler zeigt die Werkstatt von morgen

Schaeffler Werkstatt von morgen

Die Besucher können am Schaeffler-Messestand mit Mixed Reality in die spannende Welt der Fahrzeugreparatur eintauchen.
© Foto: Schaeffler

zum Themenspecial Automobilzulieferer

Komplexe Reparaturlösungen interaktiv und anschaulich erklären - das hat sich Schaeffler für die Automechanika auf die Fahnen geschrieben. Auf mehr als 1.000 Quadratmetern Standfläche will der Zulieferer die Besucher mit in die Werkstatt von morgen nehmen.

Ein Highlight ist laut Mitteilung der Blick durch die Mixed-Reality-Brille: Die technischen Experten werden live vor Ort zeigen, wie der Tausch eines Zweimassenschwungrads (ZMS) und einer Steuerkette mit interaktiver Unterstützung in Echtzeit gelingen kann. So sollen Werkstattalltag und virtueller Wissenstransfer verschmelzen. "Wir wollen, dass die Besucher an unserem Messestand nicht nur Zuschauer sind. Sie sollen Teil unserer Produktwelten werden und unser 'mehr' an Leistung hautnah erleben. Nicht umsonst heißt unser Motto 'Get more – be part of it'“, erklärt Michael Söding, Vorstand Automotive Aftermarket, Schaeffler AG.

Darüber hinaus komme auch Augmented Reality bei der Präsentation der zentralen Kompetenzfelder Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk zum Einsatz. Mithilfe von Tablets werde die Technik leicht und verständlich dargestellt. Je nach Interesse könnten die Besucher unterschiedlich tief in die Thematik einsteigen und sich informieren. Halten die Besucher die Tablets vor eines der drei Augmented-Reality-Exponate (Antriebsstrang, Motor und Fahrwerk), erscheinen auf dem Bildschirm virtuelle Informationen zu den intelligenten Reparaturlösungen und Spezialwerkzeugen von Schaeffler, so der Zulieferer. Auf Wunsch sollen sich außerdem zusätzliche Fakten zum Portfolio, der Marktabdeckung und dem daraus entstehenden Potenzial für den Automotive Aftermarket einblenden lasen. Mithilfe virtueller Animationen und interaktiver Elemente werde zudem die Handhabung der Spezialwerkzeuge leicht und verständlich erklärt.

Spannende Eindrücke mit dem "Glass Car"

Darüber hinaus will Schaeffler im Rahmen des Messethemas "Tomorrow‘s Service und Mobility" mit seinem "Schaeffler Glass Car" spannende Einblicke vermitteln: Das Realmodell sei gespickt mit rund 40 Produkten und Technologien aus der Schaeffler-Welt – dazu zählen die E-Clutch, der elektromechanische Wankstabilisator, das Thermomanagement-Modul und die E-Achse.

Ebenfalls auf der Messe zu sehen werde die Servicemarke Repxpert. An fünf Werkbänken sollen technische Experten vorführen, wie die Produkte und Reparaturlösungen Werkstätten bei ihrer heutigen Arbeit unterstützen. Hierbei sollen an den Werkbänken auch Tablets zum Einsatz kommen, die direkt mit dem Repxpert-Onlineportal verbunden seien. Über das Onlineportal lassen sich schnell und unkompliziert passende Ersatzteile finden. Und die Nutzer bekämen somit eine optimale Hilfestellung, um Reparaturen professionell auszuführen. Darüber hinaus sollen sich hier alle zu einem Schaeffler-Produkt verfügbaren Materialien wie Installationsvideos, technische Broschüren und Serviceinformationen abrufen lassen.

Mit Produkten seiner Marken LuK, INA und FAG kündigt das Unternehmen mit der Sparte Automotive Aftermarket außerdem Produkt- und Serviceinnovationen an. Der Schaeffler-Stand ist im Forum auf Ebene 0, Stand A01. Mehr zu entdecken gibt es schon jetzt unter www.schaeffler.com. (tm)

Die Automechanika 2018 findet vom 11. bis 15. September in Frankfurt am Main statt.

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Schaeffler)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Glänzende Aussichten

Bentley wirft zum 100. Geburtstag den Blick in die Zukunft. Mit der Studie EXP 100GT kleben die Briten den Superreichen dieser Welt ein kaschmirweiches Trostpflaster aufs besorgte Gewissen: Luxus hat auch in nachhaltigen Zeiten bestand – wenn er smart und sauber ist. ¬ mehr

17.07.2019

¬ Ford-Pläne

Familien-Crossover ersetzt Mondeo und Co.

Limousinen und Vans sind out, SUV und Crossover in. Bei Ford fordert dieser Trend prominente Opfer. ¬ mehr

17.07.2019

¬ Industrie 4.0

Continental Weiterbildung

Continental qualifiziert Mitarbeiter

Der Reifenhersteller hat ein Institut für Technologie und Transformation gegründet. Nun sollen alle Mitarbeiter des Unternehmens in Deutschland geschult werden. Zum Start liegt der Fokus auf un- und angelernte Kräfte. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche

  • Kommentare
  • Galerien
  • Meldungen

Beliebteste Inhalte

  • 09.07.2019 | Neuauflage BMW X6

    Schick statt praktisch

    R. Luft meint: Allein die Überschrift zeigt, dass die Autoindustrie (damit meine ich alle, die im weitesten Sinne ...mehr

  • 04.07.2019 | BGH-Urteil

    DUH darf weiter klagen und abmahnen

    Betroffener meint: Das Urteil ist ausgefallen wie es zu erwarten war. Wenn das Gericht feststellt, dass die DUH nicht g...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!