Mittwoch, 13.11.2019
Verkehrsblatt IVW
21.08.2019

¬ Konjunkturschwäche

Schaeffler plant Kurzarbeit

Schaeffler beschäftigt nach eigenen Angaben an 170 Standorten in 50 Ländern rund 92.000 Menschen.
© Foto: picture alliance/Becker&Bredel

Der Autozulieferer Schaeffler will mit Kurzarbeit der Konjunkturschwäche in der Autoindustrie entgegenwirken. Die Maßnahme sei für den Bereich Sondermaschinenbau am Standort Frauenaurach (Erlangen) geplant, sagte eine Sprecherin am Mittwoch und bestätigte einen Bericht des Nachrichtenportals Nordbayern.de.

Die Kurzarbeit solle im September beginnen "und bis auf weiteres erfolgen". Eine grundsätzliche Einigung mit dem Betriebsrat habe die Unternehmensleitung getroffen, weitere Einzelheiten würden aber derzeit noch geklärt.

In dem betroffenen Unternehmensbereich arbeiteten etwa 400 Mitarbeiter - nicht alle müssten in die geplante Kurzarbeit gehen. Zu den Hintergründen erklärte die Sprecherin: "Ziel der Maßnahmen wie Überstundenabbau und Kurzarbeit ist, betriebsbedingte Kündigungen zu vermeiden." Bereits im März hatte das SDax-Unternehmen erste Maßnahmen angekündigt, darunter auch Stellenabbau.

Schaeffler beschäftigt nach eigenen Angaben an 170 Standorten in 50 Ländern rund 92.000 Menschen. Das Unternehmen hatte vor kurzem seine Prognose für Umsatz und Gewinn für das laufende Jahr senken müssen.

Beim Umsatz rechnet Schaeffler währungsbereinigt mit einem Abschluss um das Vorjahresniveau von 14,2 Milliarden Euro und einer Marge beim Betriebsergebnis (EBIT) von sieben bis acht Prozent. 2018 war noch eine Marge von 9,7 Prozent erreicht worden. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: picture alliance/Becker&Bredel)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Mahle 48-V-Batterie

Mehr Effizienz dank hoher Laderate

Nicht gespeicherte Energie verpufft bei der Bremskraft-Rückgewinnung einfach. Ein Zulieferer will die Verluste nun minimieren. ¬ mehr

Elon Musk Goldenes Lenkrad 2019

Tesla baut Fabrik in Berlin

Tesla-Chef Elon Musk sorgt in Berlin für eine Sensation: Die europäische Fabrik des Elektroauto-Vorreiters wird in der Nähe der deutschen Hauptstadt gebaut. Mehrere Bundesländer wollten das Werk haben, Berlin hatte niemand auf dem Zettel. ¬ mehr

12.11.2019

¬ DAT-Angebot

DAT-Angebot OEM-Reparaturanleitungen

Per VIN-Abfrage zur Reparaturanleitung

Werkstätten, die SilverDAT 3 nutzen, können nun direkt aus dem Programm auf OEM-Reparaturanleitungen zugreifen. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 04.11.2019 | Fahrbericht Neuer BMW X6

    Nenn mich nicht SUV

    Jean-Marc Creuset meint: Graf Protz wird daran seine Freude haben!...mehr

  • 04.11.2019 | Kretschmann für Tempolimit

    "Was dem Ami die Waffe, ist dem Deutschen das Rasen"

    Cremers meint: Die aktuelle Entwicklung macht auf kurz oder lang ein Tempolimit unausweichlich. Stichwort Elektroau...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!