Sonntag, 21.07.2019
Verkehrsblatt IVW
 

Schadenmanagement

Schadenmanagement
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTO SERVICE PRAXIS

TÜV SÜD Blue Button

Das Produkt TÜV SÜD Blue Button umfasst ein leistungsstarkes Schaden-Meldesystem für Autohäuser und Werkstätten. Der Grundgedanke dahinter ist eine Art "Notruf" für Werkstätten zu installieren, beispielsweise wenn ein Kunde mit seinem Schadenfahrzeug den Kfz-Betrieb ansteuert und nun schnelle und kompetente Hilfe erwartet. Neben der Reparatur an sich - für Werkstattprofis das kleinste Problem - stellen sich Fragen nach der gegnerischen Versicherung, nach einem Gutachter oder einem Ersatzwagen.

Digital und trotzdem persönlich

Partnerwerkstätten öffnen dazu die TÜV SÜD Blue Button App und bekommen sofort Hilfe. Ohne Telefonwarteschlange, ganz direkt und persönlich. Maximilian Küblbeck, Produktverantwortlicher bei TÜV SÜD Auto Service, erklärt: "Der Blue Button alarmiert als eine Art digitale Klingel speziell ausgebildete Mitarbeiter beim TÜV SÜD Kunden-Service-Center. Sie melden sich in kürzester Zeit nach Aktivierung beim hinterlegten Kontakt. Sind bereits Kundendaten der Werkstatt gespeichert, ist die Beauftragung eines Sachverständigen zur Schadenbegutachtung nur noch eine Sache von wenigen Minuten." Blue Button ist modular aufgebaut: Bei der "Schadenabwicklung" geht es um die Absprache zwischen allen Unfallbeteiligten, lückenlose Dokumentation, Organisation und Sicherung der Prozessqualität. Stufe 2 kann aktiviert werden, wenn etwa Versicherungen mit Kürzungen drohen. Dann kommt ein spezialisierter Verkehrsrechtsanwalt zum Einsatz, der die Ansprüche von Kunden, Werkstatt und Assekuranz zunächst außergerichtlich regelt, zur Not auch auf dem Rechtsweg. So vermeiden Werkstätten Verzögerungen durch Versicherungen, fehlende Umsatzsteuer-Erstattungen oder Abzüge bei falschen Restwertschätzungen.

 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 
 

Kommentar verfassen