Donnerstag, 22.08.2019
Verkehrsblatt IVW
23.07.2018

¬ Baumot

Roger Kavena gibt COO-Posten ab

Die finanziell angeschlagene Baumot will von möglichen Hardware-Nachrüstungen in der Dieselkrise profitieren.
© Foto: Baumot Group

Die Baumot Group hat sich mit Chief Operating Officer (COO) Roger Kavena auf eine vorzeitige Auflösung des Vorstandsvertrags verständigt. Die Trennung erfolge "in gegenseitigem Einvernehmen" und ohne weitere Gehalts- oder Abfindungszahlungen, teilte der Abgasspezialist Ende vergangener Woche in Königswinter mit. Die Vertragsaufhebung sei im Zuge des im dritten Quartal 2018 initiierten Kostensenkungsprogramms der Gesellschaft beschlossen worden, hieß es.

Kavena ist über die RMK Beteiligungen GmbH Großaktionär und Kapitalgeber der Gesellschaft. Das soll auch künftig so bleiben: "Auch in meiner neuen Rolle werde ich weiterhin dazu beitragen, die Positionierung der Baumot im Markt der Abgasnachbehandlung zu verbessern", sagte Kavena.

Neben der vorzeitigen Vertragsbeendigung soll eine Straffung der internationalen Firmenstruktur ebenfalls dazu beitragen, Baumot wieder auf einen profitablen Wachstumskurs zu führen. Durch das Maßnahmenpaket rechne man mit Einsparungen von 500.000 Euro bis einer Million Euro pro Geschäftsjahr, so das Unternehmen. Darüber hinaus habe RMK Beteiligungen der Baumot eine Finanzierungszusage im mittleren sechsstelligen Euro-Bereich gegeben.

Baumot kämpft seit einiger Zeit mit roten Zahlen. Das früher als Twintec bekannte Unternehmen setzt vor allem darauf, dass sich die Politik in der Dieselkrise zu technischen Nachbesserungen an älteren Motoren durchringt. Eine Entscheidung soll laut Bundeskanzlerin Angela Merkel spätestens Ende September fallen. Wachstum verspricht sich der Zulieferer auch vom US-Markt. Kalifornische Umweltbehörden hatten im Mai Baumot-Nachrüstsysteme für On-Road-Nutzfahrzeuge zugelassen. (rp)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Baumot Group)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

Schaeffler plant Kurzarbeit

Die Konjunkturschwäche in der Autoindustrie zwingt den fränkischen Autozulieferer Schaeffler zu Kurzarbeit. ¬ mehr

Jaguar Land Rover Head-up-Display

Wirkungsvolle Warnung

Head-up-Displays werden immer leistungsstärker. Künftig könnten sie den Insassen sogar 3D-Filme zeigen. ¬ mehr

21.08.2019

¬ Webinare

TecAlliance Reklamationsmanagement

Optimiertes Reklamations- und Retourenmanagement

Teilehersteller, Werkstätten und Großhändler können ihre Reklamations- und Retourenfälle schnell und einfach abwickeln. Wie das funktioniert, zeigen kostenlose Webinare von TecAlliance. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 20.08.2019 | Autoindustrie

    DUH wirft verfehlte Modellpolitik vor

    Peter Zimmer meint: Hallo,da haben wir den Salat, jetzt muddelt die DHU mit und das gibt wieder Ärger.Wo bleibt das E A...mehr

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!