Mittwoch, 13.11.2019
Verkehrsblatt IVW
15.08.2019

¬ Audi

Radlaufblende und Fahrtrichtungsanzeiger

Audi Q5 (2017)

Audi ruft von seinen Modellen Q3 und Q5 (Bild) weltweit über 650.000 Fahrzeuge zurück.
© Foto: Audi

Bei Audi sind zwei Rückrufe seiner SUV-Modelle Q3 und Q5 über insgesamt 650.000 Fahrzeuge angelaufen. Bei weltweit rund 343.000 Fahrzeugen des Modells Q5 aus dem Bauzeitraum Juli 2015 bis Dezember 2018 wurden die Radkastenverkleidungen möglicherweise nicht ausreichend am Fahrzeug befestigt. Infolgedessen könnten sich die Verkleidungen während der Fahrt lösen, in den Verkehrsraum fallen und den nachfolgenden Verkehr gefährden. In Deutschland sind rund 45.212 Autos betroffen, weltweit geht es um 343.000 Fahrzeuge.

In der Werkstatt müssen zusätzliche Befestigungselemente im Bereich der Radlaufblenden montiert werden. Die Codes des Rückrufs lauten "66K6" und "66K7". Sach- oder Personenschäden in diesem Zusammenhang sind bislang nicht bekannt.

Beim Q3 wiederum kann eine fehlerhafte Konfiguration des Body-Control-Moduls (BCM) dazu führen, dass ein Ausfall der vorderen LED-Fahrtrichtungsanzeiger nicht erkannt und nicht angezeigt wird. Betroffen ist demnach lediglich die Teilenummer 8X0.907.063. Weltweit umfasst der Rückruf rund 308.000 Fahrzeuge aus dem Produktionszeitraum Februar 2015 bis Juni 2018, in Deutschland trifft es etwa 39.000 Einheiten.

Als Abhilfemaßnahme unter dem internen Code "97DK" erfolgt in der Werkstatt ein Softwareupdate. Vorfälle mit Sach- oder Personenschäden sind auch in diesem Fall bislang nicht bekannt. (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Audi)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

12.11.2019

¬ DAT-Angebot

DAT-Angebot OEM-Reparaturanleitungen

Per VIN-Abfrage zur Reparaturanleitung

Werkstätten, die SilverDAT 3 nutzen, können nun direkt aus dem Programm auf OEM-Reparaturanleitungen zugreifen. ¬ mehr

Grammer

Grammer senkt Prognose und spart

Der Zulieferer hat aufgrund der weltweit sinkenden Autonachfrage seine Jahresprognose gesenkt. Außerdem kündigte Grammer-Chef Thorsten Seehars ein Sparprogramm an. ¬ mehr

Skoda Octavia (2020)

Raum trifft Technik

Mit großem Aufgebot hat der neue Skoda Octavia in Prag Weltpremiere gefeiert. Der Tscheche setzt auf die modernste Konzern-Technik und hat sich einiges beim VW Golf abgeschaut. Treu bleibt er sich beim üppigen Platzangebot. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 04.11.2019 | Fahrbericht Neuer BMW X6

    Nenn mich nicht SUV

    Jean-Marc Creuset meint: Graf Protz wird daran seine Freude haben!...mehr

  • 04.11.2019 | Kretschmann für Tempolimit

    "Was dem Ami die Waffe, ist dem Deutschen das Rasen"

    Cremers meint: Die aktuelle Entwicklung macht auf kurz oder lang ein Tempolimit unausweichlich. Stichwort Elektroau...mehr

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!