Dienstag, 20.08.2019
Verkehrsblatt IVW
30.04.2019

¬ Rückrufe kurz gemeldet

Problemfälle im März und April

Harley-Davidson Street-Rod

Nicht nur die Harley-Davidson Street-Rod wurde im März und April 2019 zurückgerufen ...
© Foto: Harley-Davidson

zum Themenspecial Volkswagen

Im März und April gab es im Gegensatz zu den volumenstarken auch kleinere Rückrufe, die asp hier in alphabetischer Reihenfolge auflistet.

Bremsschlauch

So zum Beispiel die BMW-Motorräder C 600 Sport, C 650 Sport und C 650 GT aus dem Bauzeitraum 2011 bis 2018. Bei deutschlandweit 3.277 Fahrzeugen (weltweit 49.807) kann der vordere Bremsschlauch über die Laufzeit beschädigt werden. In der Werkstatt wird der vordere Bremsschlauch erneuert, der Rückrufcode lautet "0000348100".

Spurstabilität

Auch mussten die Citroen-Modelle Jumpy und Spacetourer (insgesamt 294 Fahrzeuge in Deutschland), gebaut vom 27.08.2015 bis 05.12.2018, zurück in die Werkstätten. Grund war eine nicht konforme Befestigung der Stützen der Dreieckslenker der Hinterradaufhängung. Diese könnte brechen und zu einem Verlust der Spurstabilität führen.

In der Werkstatt erfolgt der Ersatz der vorderen Halterungen mit den Querlenkeraufhängungen der hinteren Aufhängung. Der Code der Rückrufaktionen lautet "GPM".

Lenksäulenbefestigung

Ebenso traf es den Dacia Logan aus dem Produktionszeitraum 23.11.2016 bis 04.01.2018. Hier können inkorrekt angezogene Schraubenverbindungen für eine fehlerhaft positionierte Lenksäulenbefestigung sorgen. Mögliche Folgen des Fehlers: Geräuschbildung bei Lenkvorgängen und Beeinträchtigung der Lenkfähigkeit. Der Rückruf mit dem internen Code "0D0X" umfasst in Deutschland 195 Fahrzeuge, weltweit sind es 839.

In der Werkstatt erfolgt die Kontrolle der Befestigung bzw. das Nachziehen der Befestigungsschrauben am Querträger des Armaturenbretts, das kann zwischen 0,5 und vier Stunden dauern. Die Aktion hat am 26. März 2019 begonnen. Eine erfolgte Reparatur ist nicht erkennbar, da keine spezielle Kennzeichnung mittels Aufkleber oder Eintrag ins Service-Buch erfolgt. 

Brandgefahr

Darüber hinaus gab es zwei Rückrufe bei Ferrari. Ersterer betrifft die Modelle F12, GTC4, Laferrari, 488 und 812. Hier besteht bei deutschlandweit 636 Fahrzeugen (weltweit 7.225) aus dem Bauzeitraum 2017 bis 2018 Brandgefahr durch eine Verdampfung am Kraftstoffsystem. in der Werkstatt erfolgt der Austausch des Kraftstoffdampfseparators, der Code lautet "69".

Tür

Der zweite Ferrari-Rückruf trifft den GTC4 aus dem Bauzeitraum 2015 bis 2018. Aufgrund einer fehlerhaften Bowdenzug-Verlegung kann die Tür von außen nicht mehr geöffnet werden. In der Werkstatt werden in Deutschland bei 299 Fahrzeugen (weltweit 2.930) neue Türschlösser installiert, der Code lautet hier "67".

Korrosion

Harley-Davidson vermeldete hingegen Probleme mit der Bremsanlage bei den Modellen Street 750 und Street-Rod aus dem Produktionszeitraum 19.05.2015 bis 12.06.2018. Bei deutschlandweit rund 900 Maschinen (weltweit 41.214) kann im Bereich der Bremssattelbohrung Korrosion entstehen, wodurch es zu einem Anschleifen der Kolben in der Kolbenbohrung kommen kann. Dies kann die Bremsfunktion beeinträchtigen und das Unfallrisiko erhöhen. In der Werkstatt erfolgt der Austausch bzw. Ersatz der Bremssättel, der interne Code lautet "0174".

Glasschiebedach

Beim Hyundai i30 ist bei rund 179 Fahrzeugen in Deutschland (weltweit 489) aus 2018 aufgrund eines fehlerhaften Elektromotors am Glasschiebedach die Einklemmschutzfunktion nicht gegeben. In der Werkstatt wird der Elektromotor überprüft und bei Bedarf ausgetauscht, hier lautet der Code "81C095".

Sicherheitsgurte

Hingegen machte der Renault Trafic, gebaut von 2017 bis 2018, aufgrund eines Problems mit der Insassenschutzeinrichtung auf sich aufmerksam. So sei der durch eine Verklemmung der Gurtführung die Schutzwirkung der Sicherheitsgurte bei 298 Fahrzeugen in Deutschland (weltweit 660) nicht gegeben. in der Werkstatt erfolgt die Kontrolle der Montageposition der Kunststoff-Gurtführungen und falls erforderlich deren Einstellung. Interner Code: "0D05".

Sicherheit

Bei insgesamt mehreren VW-Modellen - Up, Polo, Golf, Scirocco, Eos, Touran, Tiguan, Sharan, Passat, Phaeton und Touareg -, die ursprünglich für interne Zwecke der Volkswagen AG verwendet wurden, erfolgte die Modifizierung sicherheitsrelevanter Systeme nicht korrekt, bevor die Fahrzeuge an die Allgemeinheit verkauft wurden. Als Abhilfemaßnahme wird bei einigen Fahrzeugen ein fahrspezifisches Softwareupdate und ein Austausch der betroffenen Teile durchgeführt. Es besteht auch die Möglichkeit, dass einige Autos aus dem Verkehr gezogen werden müssen.

Der Rückruf umfasst in Deutschland rund 676 Fahrzeuge (weltweit 1021) und trägt das interne Kürzel "01C6". (tm)


Aktuelle Rückruf-Meldungen sowie die exklusive Datenbank von asp AUTO SERVICE PRAXIS gibt es HIER!

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Harley-Davidson)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

19.08.2019

¬ Osram

Osram Zentrale München

IG Metall lehnt Übernahme durch AMS ab

Im Bieterstreit um die Übernahme von Osram hat die IG Metall sich nun gegen den österreichischen Konzern AMS ausgesprochen. Das Unternehme habe keine ausreichende Erfahrung und müsste sich für die Übernahme hoch verschulden. ¬ mehr

Schlechte Geschäfte, schwindende Akzeptanz

Für die Automobilindustrie kommt die Messe IAA eigentlich zur Unzeit. Wegen zu hoher Kosten haben viele Hersteller ihre Teilnahme abgesagt. Gleichzeitig wächst der gesellschaftliche Protest gegen den PS-Wahn. ¬ mehr

Bosch Dreidimensionales Cockpit

Schicke Übersichtlichkeit

Nachdem der flache Bildschirm den räumlichen Analog-Tacho immer mehr aus dem Auto verdrängt hat, kehrt die Dreidimensionalität nun wieder zurück. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Bildergalerie

Frage der Woche

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Branchenrecht


Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Werkstattsysteme

Sie suchen eine Alternative zu Markenservice und –handel?
In unserer Datenbank werden Sie fündig!
¬ Zur Übersicht


Beliebteste Inhalte

  • 30.07.2019 | AU-Geräte-Kalibrierung

    Wichtige Fragen und Antworten

    Franko meint: Genau mein Humor, anstatt bei den Herstellern genauer hin zu schauen und diese zur Rechenschaft zu z...mehr

  • 28.07.2019 | Trend zu SUV und Benzinern als Treiber

    Verbrauch von Neuwagen steigt

    R. Luft meint: Leider ist der Klimawandel in den Köpfen der Autokäufer noch nicht angekommen (so auch beim Fliege...mehr

  • 09.07.2019 | Neuauflage BMW X6

    Schick statt praktisch

    R. Luft meint: Allein die Überschrift zeigt, dass die Autoindustrie (damit meine ich alle, die im weitesten Sinne ...mehr

Springer Automotive Shop

Entdecken Sie Quirin!

In der Neuerscheinung "Die Quirin-Formel" zeigt Ihnen Dr. Andreas Block, welche zentralen Bausteine erfolgreiche Autohäuser gemein haben. ¬ Jetzt bestellen!