Dienstag, 23.10.2018
Verkehrsblatt IVW
09.10.2018

¬ Modellpolitik

Opel plant acht neue Modelle

Für den Opel Adam ist Ende 2019 Schluss. Bis Ende 2020 sollen dagegen acht neue Modelle auf den Markt kommen.
© Foto: Opel

Der Autobauer Opel will bis Ende 2020 acht neue oder überarbeitete Modelle auf den Markt bringen. Im nächsten Jahr sollen nach Angaben des Rüsselsheimer Herstellers vom Dienstag unter anderen die nächste Generation des Kleinwagens Corsa sowie der Nachfolger des Vivaro vorgestellt werden.

Der Kleinwagen Adam, der seit Januar 2013 im Eisenacher Werk gebaut wird, soll dagegen nur noch bis Ende 2019 erhältlich sein. Auch für die Modelle Karl und Cascada wird es keine Nachfolger geben. Das Eisenacher Werk wird statt des Adam künftig den Geländewagen Grandland X als Plug-In-Hybrid produzieren.

Der Autobauer, der seit August 2017 zum französischen PSA-Konzern gehört, bekräftigte sein Ziel, bis 2024 jedes Opel-Modell auch in einer elektrifizierten Variante anzubieten. "Angesichts der sehr herausfordernden künftigen CO2-Grenzwerte ist es unsere Verantwortung, unser Unternehmen nachhaltig und zukunftsfähig aufzustellen - auch für unsere Händler", erklärte Opel-Chef Michael Lohscheller. (dpa)

 
 

Copyright © 1999 - 2018 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Opel)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

23.10.2018

¬ Markenwechsel

Rolf Sudmann Continental

Ersatzteile ab sofort bei Continental angesiedelt

Continental bündelt die Bereiche Erstausrüstung und Ersatzgeschäft. Ab sofort sind Ersatzteile für Antriebssysteme bei Continental erhältlich und nicht mehr bei Contitech. ¬ mehr

23.10.2018

¬ ASA-News

Corghi Automechanika

Erfolgreiche Jubiläumsmesse

Die Mitglieder des ASA-Bundesverbandes zogen zum Ende der 25. Automechanika ein positives Fazit. Im Fokus des Interesses standen Lösungen für die Vernetzung und Digitalisierung. ¬ mehr

23.10.2018

¬ BMW

BMW-Zentrale und Erlebniswelt

AGR-Probleme bei weiteren Fahrzeugen

Bereits im August 2018 hatte BMW mehrere Modelle wegen Problemen mit austretender Kühlflüssigkeit zurückgerufen. Nun weitet der Autobauer die Aktion auf insgesamt 1,6 Millionen Diesel-Fahrzeuge weltweit aus. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 23.10.2018 | VW

    Ausfall des ABS-/ESP-Steuergerätes

    Nico Muckl meint: Habe vor einem Halben Jahr eine neue Software auf mein Steuergerät bekommen gestern ist es "ges...mehr

  • 19.10.2018 | Dieselautos

    Bundesrat pocht auf Hardware-Nachrüstungen

    Martin Hartmann meint: Ach herje, dann schmeiße ich also meinen mühsam abgesparten dreieinhalb Jahre alten Euro 5 Diesel ...mehr

  • 17.10.2018 | Abgasskandal

    Härteres Durchgreifen der Regierung gefordert

    R. LUFT meint: Es wird endlich Zeit, die steuerlichen Vorteile für die sogenannten Dienstfahrzeuge rigoros zu kapp...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Verlieren Sie nicht die Orientierung!

Die Neuerscheinung "Der Autohaus-Kennzahlkompass" zeigt, wie man betriebsspezifische Kennzahlen findet, errechnet und interpretiert. Dabei werden dem Leser greifbare Lösungsansätze vermittelt. ¬ Jetzt bestellen!