Samstag, 25.05.2019
Verkehrsblatt IVW
12.03.2019

¬ Übernahme

Nexion und Stenhoj bündeln ihre Kräfte

Stenhoj Nexion

Claudio Spiritelli, CEO Nexion, Cynthia Corghi, Mitinhaber Nexion, Lene Dyøe Madsen, Mitinhaber Stenhoj und Søren Dyøe Madsen, CEO und Mitinhaber Stenhoj (v. l.)
© Foto: Stenhoj

Nexion hat 75 Prozent der Stenhoj-Gruppe übernommen. Damit werden die beiden Familienunternehmen zum führenden Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für den europäischen Markt, teilte Stenhoj am Dienstag mit.

Der gemeinsame Umsatz soll bei mehr als 340 Millionen Euro liegen mit insgesamt über 2.000 Mitarbeitern. Die beiden Unternehmen ergänzen sich demnach perfekt in Bezug auf ihr Produktportfolio und die geographische Präsenz im Markt.

Nexion gelte als weltweit führender Entwickler und Hersteller von hochwertigen Reifen-Demontiermaschinen, Auswuchtmaschinen und Achsmessgeräten. Stenhoj bediene, wie Nexion, die Forschung, Entwicklung und Produktion von Hebebühnen, Bremsenprüfständen, Scheinwerfereinstellgeräten und Abgastestern.

"In unserer Branche dreht sich seit Jahren alles um das Thema Konsolidierung. Der Aufbau starker Partnerschaften ist wichtig, um auf den Märkten von morgen bestehen zu können. Ich habe mich daher sehr auf diesen Tag gefreut. Heute zementieren wir die stärkste Konstellation von Zulieferern in Europa – vielleicht sogar weltweit – mit enormen Vorteilen für all unsere geschätzten Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Stenhoj ist motivierter denn je, das Engagement, das letztlich zu unserem Erfolg geführt hat, auch in Zukunft fortzusetzen", erklärte Søren Dyøe Madsen, der CEO von Stenhoj bleiben soll. (tm)

 
 

Copyright © 1999 - 2019 by AUTO SERVICE PRAXIS Online (Foto: Stenhoj)

 


 
Zurück Artikel drucken Kommentar abgeben Heft-Abo
 
 
 

Kommentar verfassen

Schon gelesen? Die Top-Nachrichten

24.05.2019

¬ Elektroautos

Scheuer will Prämie deutlich anheben

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) will die staatliche Prämie für den Kauf von Elektroautos verlängern und deutlich erhöhen. ¬ mehr

24.05.2019

¬ Verbraucherklage

VW erwartet Mammutverfahren

Der Autobauer stellt sich nach der bundesweit ersten Musterfeststellungsklage im Diesel-Skandal auf einen langwierigen Prozess ein. Eine Feststellung möglicher individueller Schadenersatzansprüche sieht VW nicht vor 2024. ¬ mehr

Kfz-Gewerbe Niedersachsen-Bremen

Kontinuität an der Spitze

Bei der Mitglieder- und Delegiertenversammlung des Kfz-Gewerbes Niedersachsen-Bremen wurde die Führungsmannschaft um Verbandspräsident Karl-Heinz Bley einstimmig wiedergewählt. ¬ mehr

zum 7-Tage Rückblick

Frage der Woche


Beliebteste Inhalte

  • 10.05.2019 | Serviceexpertengipfel Zweiflingen

    Wer nicht mitgeht, hat keinen Platz mehr

    TomCat meint: Über-den-Tisch-Zieh Prämie?"Torsten Fiebig, Berater beim Marketingspezialisten Veact, stellte ...mehr

  • 30.04.2019 | Stuttgart

    Gericht erklärt "Diesel-Richter" für befangen

    Andreas Giersberg meint: "... Künftig werden sich daher nun immer jeweils drei Richter damit befassen. (dpa)...." di...mehr

  • 29.04.2019 | VW-Rückrufe

    CO2-Emissionen, Airbag, Reifen

    B.Flurer meint: Die Barauszahlung von 100.- Euro für den erhöhten AdBlue-Verbrauch beim T6 wurde Anfang April gest...mehr

Newsletter

Immer gut informiert.

Der asp Newsletter informiert Sie werktäglich über die aktuellen Branchen-Geschehnisse. So erfahren Sie alle relevanten Infos. Jetzt kostenlos bestellen und immer top informiert sein!

Betriebssicherheit

Mitarbeiteranweisungen

Mitarbeiteranweisungen

Schnell vermitteltes Wissen zu wesentlichen Gefahrenquellen in der Werkstatt. ¬ mehr

Werkstattkatalog

asp_wki_box_60x60

Alles für die Werkstatt!

Einmalig umfangreicher
Überblick zum Angebot der Werkstattausrüster.

¬ Zum Werkstattkatalog

Springer Automotive Shop

Leistungsträger statt Mitläufer!

In der Neuerscheinung "Gewinnertypen im Verkauf" zeigt Ihnen Top-Verkäufer Ulrich Stegmann, wie Sie zu einer erfolgreichen Verkäuferpersönlichkeit werden. ¬ Jetzt bestellen!